Folge uns!

Allgemein

“Wir wollen zeigen, was wir drauf haben!” – Interview mit U21-Nationalspieler Amar Dedić

“Wir wollen zeigen, was wir drauf haben!” – Interview mit U21-Nationalspieler Amar Dedić

Dieser Tage ist nicht nur die A-Nationalmannschaft im Einsatz, unter anderem spielt auch die U21 in der Qualifikation. Morgen um 17:30 Uhr wird in Zenica das Spiel gegen die favorisierten Italiener angepfiffen. Wir haben die Gelegenheit genutzt uns mit Amar Dedić, eine der Säulen der Mannschaft, zu unterhalten.

Vor dem Spiel gegen Italien ist die Ausgangslage klar: bei noch sieben ausstehenden Spielen ist die bosnische U21 auf dem fünften Platz mit zwei Punkten aus drei Spielen, während die Italiener mit sechs Punkten aus zwei Spielen eine makellose Bilanz vorweisen können. Entsprechend wird sich auch auf das Spiel vorbereitet. “Wir bereiten uns bestmöglich auf das Spiel gegen Italien vor. Alle sind bereit und können das Spiel im Bilino Polje Stadion kaum mehr abwarten”, sagte uns Dedić zu Beginn des Gesprächs.

Das letzte Qualifikationsspiel gegen die derzeit auf dem ersten Platz stehenden Schweden hat die U21 mit einem 1:1 beendet, erst in den Schlusssekunden fiel der Ausgleich von Schweden, da die bosnische U21 dank eines Treffers von Anes Masić seit der 65. Minute führte, jedoch Chancen liegen lies. “Wir haben bewiesen, dass wir eine gute Mannschaft sind“, sagte Dedić zu dem Spiel gegen Schweden und betonte, dass die Zuschauer gegen Italien ein weiteres gutes Spiel der U21 erwarten können: “Ich gehe davon aus, dass wir es gegen Italien nicht nur wiederholen, sondern noch besser machen werden“, kündigte er an.

2:2, 0:2 und 1:1 – das sind die Ergebnisse in dem laufenden Qualifikationszyklus. Die U21 hat trotz der mäßigen Ausbeute jedoch weiterhin alle Chancen in eigener Hand, wie Dedić sagt. “Noch ist alles offen“, stellte er klar und sagte auch direkt, dass es darauf ankommen wird “in jedem Spiel alles [zu] geben und den Leuten zeigen, was wir drauf haben. Die Mannschaft will, das spürt man.

Mit 19 Jahren spielt er in der U21 und ist bereits nach drei Einsätzen zu einem der Leader geworden und gehört dort zu den besten Spielern. Wenn man Dedić beim Spielen zusieht, dann ist leicht zu erkennen, dass er motiviert ins Spiel geht, sein Herz auf dem Platz lässt und immer 110% gibt. “Weil ich meine Heimat Bosnien-Herzegowina liebe“, so seine kurze und präzise Antwort auf unsere entsprechende Nachfrage hin. “Für mich ist es egal, wer der Gegner ist, da ich immer gewinnen will, vor allem im Trikot der Nationalmannschaft. Wenn ich die Hymne vor dem Spiel höre kriege ich Gänsehaut. Das gibt mir noch mehr Motivation“, fügte er hinzu.

Nach der U21 ist der nächste Schritt die A-Nationalmannschaft, wohin Dedić nach Meinung vieler Fans und Journalisten hingehört. “Natürlich kann ich es kaum erwarten, die Einladung zu kriegen, aber alles zu seiner Zeit“, sagte er uns. Ihm ist bewusst, dass noch viel Arbeit vor ihm liegt, ehe er Teil der A-Nationalmannschaft wird. “Es liegt an mir,  mich zu verbessern und auf dem Platz alles zu geben. Alles weitere kommt mit der Zeit“, schätzte er dieses Ziel realistisch ein.

Zum Schluss wollten wir von ihm noch wissen, wie seine Pläne auf Vereinsebene aussehen. Er ist von RB Salzburg an den Wolfsberger AC verliehen worden, wo er sich gut eingefunden hat und sofort zum Stammpersonal gehört. “Derzeit verschwende ich keine Gedanken an die folgende Saison. Für mich ist wichtig gute Spiele zu machen und mich zu entwickeln”, sagte er uns zum Schluss.

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Allgemein