Folge uns!

A - Nationalmannschaft

V. ZELJKOVIĆ: “Solange ich da bin, wird Barbarez kein Nationaltrainer! Und Begović? Er hat keinen Charakter, er wird alles vor Gericht beweisen müssen!”

V. ZELJKOVIĆ: “Solange ich da bin, wird Barbarez kein Nationaltrainer! Und Begović? Er hat keinen Charakter, er wird alles vor Gericht beweisen müssen!”

Heftige Szenen spielten sich zur Halbzeitpause zwischen dem Spiel Bosnien-Herzegowina gegen Kuwait ab. Während Sergej Barbarez auf Twitter das Spiel wie folgt kommentiert: “Ich schwöre, ich könnte auch ein Trikot jetzt überziehen und da mitspielen!”, wendete sich Saša Ibrulj (bekannter Sportjournalist des Westbalkan, anm.d.Red.) direkt gegen den Verband. Dieser kritisierte das Verhalten des bosnischen Fußballverbandes, da die Zuschauerzahl beim Freundschaftsspiel kaum 100 Leute erreichte.

Ibrulj auf Twitter: “Was für ein trauriger Tag für den bosnischen Fußball! Dank der Arbeit der Leute in @NFSBiH der letzten Jahre, haben wir einen Punkt erreicht, in dem niemand sich mehr um das Nationalteam schärt.” – gefolgt von einem fast leeren Bilino Polje Stadion

Asmir Begović, welcher bereits seit längerem in einem persönlichen Clinch mit dem bosnischen Verband steckt, ließ nicht lange mit einem Kommentar zu dem Tweet von Saša Ibrulj, welcher ein enger Freund von Asmir ist, auf sich warten.

“Korrekt. Geführt von Kriminellen. Vico, Miske, Petev, eine Gruppe von Managern. Anstatt, dass wir ein Fußballteam sind, was die Nation vereint, wurden wir zu einer eBay-Anzeige welche die Taschen von den Kriminellen füllt. Eto vam…”

Desweiteren kommentierte Begović den oben erwähnten Status von Barbarez mit den Worten:

“Könntest du, wenn du Spieler für dein eigenes Interesse verkaufen würdest.”

 

Bei der abschließenden Pressekonferenz zum Spiel, wendete sich SportSport.ba an Petev um die Anschuldigungen zu kommentieren. Dieser zeigte sich unberührt und sagte:

“Ich habe davon noch nichts gehört. Und ich würde mich schämen, wenn ich darauf eingehen würde.”

 

Vico Zeljković, der Präsident des bosnischen Fußballverbandes, reagierte komplett fassungslos und griff sowohl Barbarez, als auch Begović an:

“Was soll ich Euch sagen, anstatt, dass wir alle das selbe ‘atmen’, passiert uns das was uns passiert. Konkret ist es so, dass Barbarez eifersüchtig ist, dass er nicht zum Nationaltrainer gewählt wurde. Und so wie er arbeitet, beziehungsweise nicht arbeitet, wird er auch nie zu einem gewählt werden. Zumindest nicht die nächsten acht Jahre, also soll er, mit meiner vollen Unterstützung, seine Kommentare genießen, wenn ihn das erfüllt.”

“Und was Begović angeht, das ist ein Mensch ohne Charakter, welcher vor Gericht alles beweisen muss, was er öffentlich gesagt hat. Er weiß genau, was er in der Vergangenheit getan hat, zumindest sind das die Informationen die ich bekommen habe, weswegen er verdienterweise sich nicht in den Kadern der Nationalmannschaft vorfindet. Wir haben einen Šehić, welcher Weltklasse ist. Traurig, dass er auf diesem Weg alle attackiert. Vor allem einen Misimović, welcher der Nationalmannschaft selbst nach seinem Karriereende viel gegeben hat, denn ohne ihn hätten wir keinen Ahmedhodžić, Hadžikadunić oder Saničanin.”

Wir bleiben gespannt, wie die nächsten Tage aussehen werden.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft