Folge uns!

A - Nationalmannschaft

Miralem Pjanić: “Um auf die ersten beiden Plätze zu kommen, muss man Kasachstan besiegen!”

Miralem Pjanić: “Um auf die ersten beiden Plätze zu kommen, muss man Kasachstan besiegen!”

Nach dem 2:2 gegen Kasachstan in Zenica sprach Miralem Pjanić mit den Medien. Er ärgerte sich über die versäumten Chancen, da ein Sieg möglich gewesen wäre.

Nach einer dominanten ersten Halbzeit und einer ausgeglichenen zweiten Hälfte stand es zum Schluss 2:2. Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:1 und Vorlagengeber für das 2:1, Miralem Pjanić, sprach zu den Medien. “Wir haben zwei Punkte verloren, die wir nicht hätten verlieren müssen“, spielte er auf die erste Halbzeit an. “Ich denke wir hatten viele Chancen, die wir nicht genutzt haben. Alles wird bestraft. Wir sind zurückgekommen und in Führung gegangen, aber die zwei verlorenen Punkte tun weh“, äußerte er seinen Unmut über das Resultat gegenüber Nova TV.

Es ist nicht leicht gegen Kasachstan zu spielen, das hat man bei den anderen Spielen gesehen. Falls man auf die ersten beiden Plätze der Gruppe kommen will, muss man Kasachstan zuhause schlagen. Wir müssen jetzt unsere Kräfte bündeln“, versuchte er direkt nach dem Spiel Optimismus zu verbreiten. Trotz des Ergebnisses habe die Nationalmannschaft “nicht schlecht gespielt, aber wir haben unsere Chancen nicht gemacht und das wird bestraft. Nächsten Monat haben wir zwei schwere Spiele, wo wir diese verlorenen Punkte holen müssen“, gab er die Route vor. Das nächste Spiel findet am 09.10. auswärts in Kasachstan statt, drei Tage später geht es ebenfalls auswärts gegen die Ukraine.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft