Folge uns!

A - Nationalmannschaft

Konkurrenz für Pjanic! Juve-Sportdirektor erklärt, weshalb er Aaron Ramsey von Arsenal verpflichtet

Konkurrenz für Pjanic! Juve-Sportdirektor erklärt, weshalb er Aaron Ramsey von Arsenal verpflichtet

Das Mittelfeld von Juventus Turin ist mit Stars gespickt. Trotz allem legt Juve nach und verpflichtet Aaron Ramsey vom FC Arsenal London. Juventus Sportchef Paratici erklärt seinen Entscheid.

Gegenüber der italienischen rosaroten Sportbibel “Gazzetta dello Sport” enthüllt Juventus’ Sportchef Fabio Paratici seine Beweggründe für die Verpflichtung des walisischen Nationalspielers. Der zentrale Mittfeldspieler sei die optimale Ergänzung für die 4-3-3- Aufstellung der “alten Dame”. Seit Beginn dieser Woche ist klar, dass der aktuelle Teamkollege von Sead Kolasinac im Sommer von Arsenal zu Italiens Rekordmeister wechselt. Da der Vertrag mit Arsenal im Sommer abläuft, kann der Waliser dank dem Bosman-Urteil ablösefrei verpflichtet werden.

“Wir haben ihn verpflichtet, weil er anders ist als die Mittelfeldspieler, die wir bereits besitzen”, schilderte Paratici und führte weiter: “Er verfügt über eine bessere Technik, ist dafür aber weniger defensivstark und taktisch geprägt.”

Die Aussage und die Verpflichtung überrascht ein wenig. Im zentralen Mittelfeld ist Juve mit Stars wie unserem Bosnier Miralem Pjanic, Sami Khedira, Rodrigo Bentancur, Emre Can und dem französischen Weltmeister Blais Matuidi eigentlich sensationell gut aufgestellt. Der Sportdirektor glaubt, dass sich Ramsey auch bei Juventus Turin durchsetzen wird. Bei Arsenal habe er nie auf seiner stärksten Position spielen könne. Paratici meinte: “Ich glaube, dass Ramsey seine stärkste Position noch gar nicht gefunden hat, weil er nie auf einer der Halbpositionen in einem Mittelfeld mit drei zentralen Spielern zum Einsatz kam. Das ist seine Position.”

Ramsey stand seit 2008 bei den “Gunners” unter Vertrag. Bei Juventus unterschrieb der 58-malige walisische Nationalspieler einen bis 2023 gültigen Arbeitsvertrag.

 

 

 

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft