Folge uns!

A - Nationalmannschaft

Ivaylo Petev: “Wir können auf den zweiten Platz”

Ivaylo Petev: “Wir können auf den zweiten Platz”

Nach dem enttäuschenden 2:2 gegen Kasachstan sprach Nationaltrainer Ivaylo Petev. Er beklagte ebenfalls die mangelnde Chancenverwertung, aber gab sich auch kämpferisch.

In einer hektischen Schlussphase kassierte die Nationalmannschaft noch das 2:2, womit die Aufholjagd nach dem 0:1 Rückstand vor eigenem Publikum nicht gekrönt werden konnte. “Das Ende war nicht gut, aber mit dem Rest kann ich nicht unzufrieden sein. In der ersten Halbzeit waren wir sehr gut, wir haben das Spiel kontrolliert, aber kein Tor gemacht und dann nach der ersten oder zweiten Ecke direkt eins bekommen. Wir werden uns das anschauen und gucken, wo wir Fehler gemacht haben“, gab Petev eine erste Einschätzung ab. Nach einer kasachischen Ecke flog der Ball in den Fünfmeterraum und dort an allen vorbei, ehe er an der Hüfte von Islambek Kuat landete und von dort aus ins Tor ging.

Wir hatten drei oder vier 100%ige Chancen. Meiner Meinung nach hätten wir zur Halbzeit mit 3:0 führen müssen, aber das ist der Fußball“, so Petev, der seiner Mannschaft keinen Vorwurf machte. “Die Spieler haben alles gegeben, aber der Fußball ist ein Spiel, wo du der bessere sein kannst, aber dennoch verlierst“, sagte er noch. Er ist sich aber sicher, dass “wenn wir dieses Spiel verbessern, dann können wir auf den zweiten Platz kommen“, der dann direkt zur WM führen würde. Ein Stolperstein auf dem Weg dorthin könnten die Gegentore nach Standards sein, die er sich nochmal genauer anschauen wird. Auch die möglicherweise fehlende Konzentration zum Ende hin wird thematisiert. “Wir haben Fehler gemacht, aber können es nicht mehr ungeschehen machen. Es geht weiter“, sagte er.

Zur Halbzeit ist Sead Kolašinac ausgewechselt worden. Auf Nachfrage hin bestätigte er, dass es sich dabei um eine Vorsichtsmaßnahme handelte. “Er hat einen Schmerz gespürt. Ich wollte dann jemanden, der vollständig fit war um zu spielen, denn wir wollten nichts riskieren. Ich war mit seinem Spiel in der ersten Halbzeit sehr zufrieden“, äußerte er sich hierzu.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft