Folge uns!

A - Nationalmannschaft

“Haben euch nicht auf der Straße gefunden, ihr seid Profis!” – BHF mit Gesprächsbedarf

“Haben euch nicht auf der Straße gefunden, ihr seid Profis!” – BHF mit Gesprächsbedarf

Nach dem Schlusspfiff in Zenica war das gestrige Spiel gegen die Ukraine (0:2) für unsere Nationalspieler noch nicht beendet, die BH Fanaticos hatten noch Gesprächsbedarf mit ihnen.

Nachdem der Schiedsrichter die Partie beendete, gingen unsere Nationalspieler in die Kurve zu den BH Fanaticos. Diese meldeten Gesprächsbedarf mit den Spielern an, denn ein “weiter so” kann es nicht geben – zu viel war passiert in letzter Zeit. Der Anführer der Gruppe sprach direkt zu den Nationalspielern und kritisierte sie scharf.

Dieses Wappen ist heilig. Wo liegt das Problem?”, fing er an. Anschließend kritisierte er die Einstellung der Nationalspieler, auch rund um die Ereignisse der letzten Tage. “So kann man nicht für die Nationalmannschaft spielen. Wir haben euch nicht auf der Straße gefunden, ihr seid Profis! Es gibt kein betrinken mehr in Clubs, keine Fotos und wem das nicht klar ist, der soll nicht mehr zur Nationalmannschaft kommen. Schaut euch mal an, was ihr gemacht habe: das Stadion ist leer!“, so die kritischen Worte in Richtung der Spieler. Doch da hörte er nicht auf.

Ihr spielt nicht mit Herz. Das muss besser werden, ihr müsst mit Herz spielen. Es ist kein Problem 10:0 zu verlieren, aber dafür um jeden Ball gekämpft zu haben… habt ihr verstanden? Ihr habt unsere Unterstützung, aber das muss sich ändern“, schloss er seine Ansage ab.

Das ganze Video könnt ihr euch hier ansehen:

Anschließend trat Ibrahim Šehić vor die unzufriedenen Anhänger und stand Rede und Antwort, da er in Abwesenheit von Edin Džeko Kapitän ist (Adnan Kovačević war es deswegen, weil Šehić nicht gespielt hat).

Er fing damit an zu sagen, dass es bei diesem Mal wohl so gewesen sein soll, dass nur ein Spieler aus dem Hotel ging. Anschließend fügte er hinzu, dass es ab dem nächsten Mal ein Regelwerk geben wird und sobald sich jemand nicht daran hält, würde er gemeinsam mit ihm zu den BHF gehen. Er sagte, dass es keine Ausflüge mehr außerhalb des Hotels geben wird, ja nicht einmal die eigene Mutter wird mehr gesehen, bis man die Nationalmannschaft nicht wieder auf den richtigen Weg gebracht hat. Zum Ende hin sagte er, dass die jungen Spieler unterstützt werden müssen.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft