Folge uns!
Foto: lesoir.be

A - Nationalmannschaft

G. CIMIROT: „Der Verband entscheidet, wir spielen“

G. CIMIROT: „Der Verband entscheidet, wir spielen“

Die Fußballnationalmannschaft von Bosnien und Herzegowina wird die Ära bald mit einem neuen Trainer beginnen. Dušan Bajević, der zuvor unsere Nationalmannschaft leitete, hat beschlossen, sich zurückzuziehen und die Position einer neuen, jüngeren Person zu überlassen, der der Fußballverband vertrauen wird. Ende diesen Monats soll der neue Nationaltrainer bekannt sein.

Ganz egal wer kommt, wird keinen leichten Job haben. Ein Indikator dafür ist die Auslosung der WM-Qualifikation im Jahr 2022 in Katar, bei der die “Zmajevi” in die Gruppe D aufgenommen wurden, zu der auch die Weltmeister Frankreich, Ukraine, Finnland und Kasachstan gehören.

Gegenüber bosnischen Medien führte der Nationalspieler Gojko Cimirot, der Mittelfeldspieler mit den meisten Minuten im Trikot der bosnischen Nationalmannschaft im Jahr 2020, ein Interview, bei dem es um die Auslosung, neuesten Ereignisse und Auswahl des Trainers ging.

„Wir haben eine der härtesten Gruppen. Der Favorit ist definitiv Frankreich, sie sind Weltmeister und es wird interessant sein, mit ihnen zu spielen, aber ich darf die anderen nicht ignorieren. Besonders Ukrainer und Finnen, die uns bereits bekannt sind. Wenn wir jedoch auf dem Niveau sind, gibt es keinen Grund, Angst zu haben. Wir haben bereits mit starken Gegnern in der UEFA Nations League gespielt und sind bereit”, sagte Cimirot aus Lüttich gegenüber den bosnischen Medien.

ImagoImages

ImagoImages

Von Tag zu Tag wird in den bosnischen Medien darüber spekuliert, wer der neue Trainer sein könnte. Ivaylo Petev, Mladen Krstajić, Sergej Jakirović, Meho Kodro, Husref Musemić und Sergej Barbarez sind nur einige der Kandidaten.

“Ich sehe, dass das eines der Hauptthemen ist. Ich verfolge alles, viele Namen werden erwähnt, aber ich würde nicht auf eine Analyse eingehen. Über die Fragen, ob der neue Nationaltrainer inländisch oder ausländisch sein soll und welche Art von Trainer wir brauchen, sollen die Leute aus dem Verband entscheiden. Es liegt an uns Spielern, alles zu spielen und in die Praxis umzusetzen, was sich der Auserwählte vorstellt. Ich hoffe, dass jemand von guter Qualität und motiviert kommt.“

In der vergangenen Zeit herrschte nicht die beste Atmosphäre in der Nationalmannschaft.

“Noch heute tut es mir leid, wenn ich mich erinnere, wie wir in diesem Play-Off Spiel verloren haben. Ein Unglück. Wir haben gut angefangen, wir hatten ein paar hundertprozentige Chancen das Spiel zu lösen und dann kamen die Strafen und wir haben verloren. Was die Nations League betrifft, haben wir so viel wie möglich in der Gruppe gegeben, zu der auch Nationalmannschaften gehörten, die regelmäßig an großen Wettbewerben teilnehmen. Es ist genug ein Italien oder eine Niederlande zu sehen.“

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft