Folge uns!

Allgemein

Ermedin Demirovic: “Ich bin stolzer Bosnier und es ist mein Traum bei einer WM oder EM zu spielen”

Ermedin Demirovic: “Ich bin stolzer Bosnier und es ist mein Traum bei einer WM oder EM zu spielen”

Im Interview mit Mitteldeutsche Zeitung/RBlive sprach Neu-Nationalspieler Ermedin Demirovic über seine Zeit bei RB Leipzig, Deportivo Alaves, aber auch über die bosnische Nationalmannschaft. Das ausführliche Interview findet ihr hier

Nachdem Ermedin Demirovic aus St. Gallen zum SC Freiburg gewechselt ist und sich mittlerweile festgespielt hat, ist er nun auch bosnischer Nationalspieler geworden. Dem Interviewer Thomas Fritz ist das nicht entgangen. “Sie sind in Hamburg geboren, spielen aber für die bosnische Nationalmannschaft. Träumen Sie von einem großen Turnier mit Bosnien?”, wollte er gerne wissen. “Ich bin stolzer Bosnier”, so Demirovic, der auch gleich hinterherschickt: “Natürlich ist das ein Traum, einmal mit Bosnien bei einer EM oder WM zu spielen. Aber jetzt bin ich erstmal glücklich, dass ich mein Länderspieldebüt hinter mich gebracht habe.”

Interessanterweise hat Demirovic eigenen Angaben zufolge keinen Traumverein, für den er unbedingt spielen will. “Nein, den gibt es nicht. Ich will jetzt alles dafür tun, in den kommenden Jahren in Freiburg der beste Spieler zu werden, der ich sein kann”, entgegnete er auf entsprechende Nachfrage hin.

Zum Ende des Interviews hin wurde er gefragt, was die Leute über ihn sagen sollen, wenn er seine Karriere mal beendet. “Dass er [also Demirovic] hart gearbeitet hat, sich nach oben gekämpft hat und auf dem Boden geblieben ist. Niemand hat mir was geschenkt, ich musste mir alles erarbeiten. Beim HSV wurde mir nahe gelegt, mit dem Fußball aufzuhören. Und auch in Alaves und bei meinen anderen Stationen vor dem Wechsel nach St. Gallen war es manchmal schwierig. Ich musste mich durchbeißen, keiner hat mir was geschenkt. Trotzdem spiele ich heute eine gute Rolle in der Bundesliga, bin bosnischer Nationalspieler. Das ist meine Botschaft an den Nachwuchs: Verliert nicht den Glauben.

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Allgemein