Folge uns!

A - Nationalmannschaft

Džeko in den Top-4 der EM-Quali Torschützen

Džeko in den Top-4 der EM-Quali Torschützen

Dass Edin Džeko in Bosnien-Herzegowina ein präsidentenähnliches Image genießt, kommt nicht von irgendwo. Seit seinem Debüt für die Nationalmannschaft im Jahr 2007 machte er sich mit zahlreichen Toren national sowie international beliebt. Er konnte bisher in 115 Partien für die Nationalmannschaft mit 60 Toren glänzen, zuletzt konnte das 60. Tor im Qualifikationsspiel gegen Frankreich erzielt werden. Doch abgesehen davon, ist Edin Džeko in einer prestigeträchtigen Liste gar in der Top 4.

Die Rede ist von den Top-Torschützen der EM-Qualifikationen, wo alle Tore gewertet werden, die im Zuge von EM-Quali spielen erzielt wurden. In dieser Liste befindet sich Edin Džeko auf dem vierten Platz. In die Top drei zu rutschen ist gar nicht mal so unwahrscheinlich.

Auf Platz 1 befindet sich einer der besten Spieler in der Geschichte des Fußballs, Cristiano Ronaldo. Dieser konnte 33 Tore für Portugal in den Qualifikationsspielen erzielen. Der zweite Platz wird von Džekos Idol belegt, Andriy Shevchenko. Dieser kam auf 26 Treffer. Auf dem dritten Platz findet sich Robert Lewandowski mit 25 Treffern ein, während Džeko nur ein Tor weniger, also 25 Tore erzielen konnte.

  1. Cristiano Ronaldo (33 Tore)
  2. Andriy Shevchenko (26 Tore)
  3. Robert Lewandowski (25 Tore)
  4. Edin Džeko (24 Tore)

Wenn man in Betracht zieht, dass Džeko noch aktiv auf Torsuche geht, sind zwei Tore – sofern dieser die nächste EM-Qualifikation mitspielen wird – zum einholen von Shevchenko definitiv denkbar.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft