Folge uns!

Allgemein

Bosnische Beteiligung in der Europa League: Ein Sieg für Saničanin, knappe Niederlagen für den Rest

Bosnische Beteiligung in der Europa League: Ein Sieg für Saničanin, knappe Niederlagen für den Rest

Gestern Abend fand der erste Spieltag der diesjährigen Europa League Saison statt. Zahlreiche bosnische Nationalspieler waren im Einsatz, wir ziehen eine Bilanz.

Die bosnische Kolonie bei Ferencvaros Budapest um Eldar Ćivić, Stjepan Lončar und Adnan Kovačević war in Deutschland bei Bayer Leverkusen zu Gast. Der Underdog aus Ungarn ging zunächst durch ein Tor von Ryan Mmaee in der 8. Minute in Führung, doch der favorisierte Gastgeber gewann das Spiel durch Tore von Exequiel Palacios und Florian Wirtz schlussendlich mit 2:1. Ćivić spielte durch, Lončar wurde in der 76. Minute ausgewechselt und Kovačević saß 90 Minuten lang auf der Bank. Am 30. September erwartet Ferencvaros das Heimspiel gegen Betis Sevilla.

In Zagreb traf Gastgeber Dinamo auf die Gäste von West Ham United. Erwartungsgemäß ging das Spiel an die Engländer, die durch Tore von Michail Antonio und Declan Rice mit 0:2 gewannen. Luka Menalo und Amer Gojak wurden est in der 83. Minute eingewechelt, wodurch sie keinen großen Einfluss mehr auf das Spiel nehmen konnten. In zwei Wochen kann Zagreb es besser machen, wenn es nach Belgien zu Genk geht.

In der selben Gruppe befindet sich noch Rapid Wien um den Ex-Nationalspieler Srđan Grahovac. Er stand bei der 0:1 Niederlage gegen Genk in der Startelf und wurde in der 58. Minute ausgewechselt.

Jusuf Gazibegović reiste mit Sturm Graz nach Monaco. Im Spiel gegen die AS verloren die Gäste aus Graz mit 0:1. Das Tor des Tages erzielte Krepin Diatta in der 66. Minute, fünf Minuten später wechselte Graz’ Trainer Gazibegović aus, doch auch dieser Wechsel half nicht.

Zum Abschluss des Tages gab es einen Sieg mit bosnischer Beteiligung. Partizan Beograd um unseren Nationalspieler Sinisa Saničanin, der durchspielte, gewann mit 0:2 gegen Anorthosis. Die Tore für Partizan erzielten Queensy Menig und Ricardo Gomes.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Allgemein