BNM stellt vor: Die Gegner der bosnischen Mannschaften auf internationaler Ebene!

Inzaghi hat entschieden: Lulić neuer Lazio-Kapitän!
Juni 19, 2017
(VIDEO) REVIEW: Die FIFA-Dokumentation über die bosnisch-herzegowinische Nationalmannschaft!
Juni 19, 2017

BNM stellt vor: Die Gegner der bosnischen Mannschaften auf internationaler Ebene!

Foto: bettingexpert.com

Heute wurden im schweizerischen Nyon die Paarungen für die Qualifikations-Runden für die Champions und Europa League ausgelost. Unsere Vertreter Zrinjski Mostar, FK Sarajevo, FK Zeljeznicar und Siroki Brijeg bekamen machbare Aufgaben, BNM stellt euch die Gegner vor.

Um 12 Uhr ging die Auslosung für die zweite Quali-Runde der Champions League los. Unser Meister Zrinjski Mostar bekam sein slowenisches Pendant, NK Maribor. Die beiden Meister treffen am 11. oder 12. Juli zum Hinspiel an, das Rückspiel findet entsprechend eine Woche später am 18. oder 19. Juli statt. Es ist kein leichtes Los, da Maribor kein unbeschriebenes Blatt ist in Europa, aber wenn man bedenkt, dass man auch auf Celtic, Salzburg, Kopenhagen, Ludogorec, BATE, Legia Warschau, Qarabag, Malmö, Astana, Partizan, Rijeka, Rosenborg, Sheriff, Hapoel Ber-Sheva und Hafnarfjordur (Island) hätte treffen können, ist es ein glückliches Los.

Ab 13 Uhr fand die Auslosung für die erste Runde der Qualifikation zur Europa League statt.

FK Zeljeznicar bekommt es mit FK Zeta Golubovac aus Montenegro zu tun. Die Montenegriner wurden in der Saison Dritter, wodurch sie sich gerade noch so qualifizieren konnten. Ihr Kader umfasst, Stand heute, ganze 19 Spieler, was vergleichsweise wenig ist. Bemerkenswerterweise sind sie „erst“ seit vier Jahren in der ersten Liga Montenegros.

Mit einem Durchschnittsalter von 23,1 Jahren stellt man einen sehr jungen Kader, welcher auch einen einzigen A-Nationalspieler vorzuweisen hat. Das Stadion Tresnjica bietet Platz für 3.000 Zuschauer (laut transfermarkt.de) und 7.000 Zuschauer (laut wikipedia.org). Der grösste Erfolg der Vereinsgeschichte ist der Gewinn der montenegrinischen Meisterschaft 2006/2007, was bis heute der erste und letzte ist.

Seit der Saison qualifizierte sich der Verein in jedem Jahr für den internationalen Wettbewerb (ausser 2009/2010). In der Saison 2005/2006 traf man im Rahmen der zweiten Runde für die Qualifikation zum UEFA-Pokal auf Siroki Brijeg, jedoch ging man mit insgesamt 2:5 unter. In der Saison 2012/2013 konnte man FK Sarajevo in der 3. Runde der Qualifikation für die Europa League mit 2:2 (nach Auswärtstoren) besiegen. Es könnte ein spannendes Spiel werden, jedoch sollte Zeljeznicar es schaffen können.

Der Stadtrivale FK Sarajevo muss nach Moldawien zu FC Zaria Balti reisen. Über diese Mannschaft findet man nicht so viel. Sie spielt in der ersten moldawischen Liga und hat dort den 4. Platz belegt. Das Stadion umfasst 2.000 Plätze. Alles andere als ein Weiterkommen wäre eine Blamage.

Siroki Brijeg muss nach Kasachstan. Dort trifft man auf Ordabassy Schymkent. In der abgelaufenen Saison belegte man den vierten Platz.

Die Heimspiele werden im „Kaschimukan Munaitpassov Stadion“ vor 20.000 möglichen Zuschauern ausgetragen. Bislang konnte man sich vier Mal für den internationalen Wettbewerb qualifizieren. Zwei Mal flog man bereits in der ersten Runde raus, ein Mal kam man in die zweite Runde. Ansonsten ist auch zu diesem Verein nicht sehr viel bekannt, obwohl er gesetzt ist.

Siroki Brijeg sollte jedoch Chancen haben weiterzukommen, denn in dieser Saison konnte man die grösseren Vereine im Land das ein oder andere Mal ärgern.