Folge uns!

A - Nationalmannschaft

BiH vs. GRE: Von Transparenten bis hin zu Schlägereien – deshalb war die Stimmung so aufgeheizt!

BiH vs. GRE: Von Transparenten bis hin zu Schlägereien – deshalb war die Stimmung so aufgeheizt!

Nach der Nullnummer Bosnien-Herzegowinas gegen Griechenland im Stadion Bilino Polje in Zenica überschlugen sich die Ereignisse. Von einem Faustschlag bis hin zu einer Schlägerei griechischer Fans mit der Polizei war alles dabei. Woher kam jedoch diese Stimmung? Wir haben eine Analyse vorgenommen.

 

Grund 1: Sportliche Affiche

In der WM-Qualifikation findet ein erbitterter Kampf um Platz zwei in der Gruppe statt: Griechenland vs. Bosnien-Herzegowina! Nur schon die kleinsten Nuancen können entscheidend sein, ob eine der beiden Nationen an der WM 2018 in Russland mitspielen wird. Der Druck auf die Trainer und Akteure ist immens und entlud sich entsprechend aus auf dem Spielfeld. Die Aktionen auf dem Feld waren hart und es gab unfaire und provokative Szenen während des Spielverlaufs.

Grund 2: Noz zica Srebrenica

Nur ungern erinnern wir uns an eine wüste Szene aus dem Hinspiel in Griechenland. Man glaubte es kaum als die griechischen Fans ein Transparent mit der Aufschrift “Noz zica Srebrenica”. Mit dieser Aktion trafen sie mitten ins bosnische Herz und rissen alte Wunden auf. Man erinnere sich zurück: Während des Bosnien-Krieges in den 90-er Jahren wurden während eines Kriegsverbrechens über 8’000 Bosniaken auf übelste Weise in Srebrenica massakriert. Entsprechend war die Stimmung schon vor dem Spiel sehr aufgeladen.

Foto: sports-images.vice.com

 

Grund 3: Griechische Randale auf den Tribünen gegen die Polizei

Während des Einspielens der griechischen Nationalhymne wird diese von den bosnischen Fussballfans im Stadion gnadenlos ausgepfiffen. Die Ehre und der Stolz der Griechen wurde durch diese Aktion empfindlich verletzt. Zuviel für einige Fans: Die Situation artet aus – die griechischen Fans gehen auf die Polizisten und Sicherheitskräfte im Sektor los und liefern sich eine üble Schlägerei mit den Sicherheitskräften.

 

Grund 4: Dzeko geht auf Manolas los

Unglaubliche Szenen nach Spielschluss: Die beiden Teamkollegen bei der AS Roma, Dzeko und Manolas, gehen nach Spielschluss aufeinander los. Dzeko packt Manolas am Hals. Dies war der Stein, der die ganzen Scharmützel zwischen den beiden Mannschaften nach Spielschluss ins Rollen gebracht hat.

 

Grund 5: Faustschlag und Scharmützel zwischen den Spieler

Nachdem Dzeko den “Fight” gegen Manolas eröffnet hatte, überschlugen sich die Ereignisse: Stéphane Gilli, der Co-Trainer der bosnischen Nationalmannschaft, verpasste dem griechischen Nationalspieler Giannis Gianniotas einen Faustschlag und schlug ihm sogar einen Zahn aus. Die Kamerabilder haben dies festgehalten. Auch viele weitere Spieler handelten in einem übersichtlichen Getümmel mit physischen und verbalen Attacken gegeneinander. Diese Aktionen werden wohl zu sehr empfindlichen Konsequenzen seitens der FIFA für beide Mannschaften führen.

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft