BHFanaticos Mitglied verprügelt Studenten in Wien!

Suman: “Wir haben Österreich den Sieg geschenkt”
Juni 18, 2017
[VIDEO] Hajradinović trifft für Haugesund, Grahovac erzielt Eigentor!
Juni 18, 2017

BHFanaticos Mitglied verprügelt Studenten in Wien!

Foto: BNM

Am gestrigen Handballspieltag, in welchem die bosnisch-herzegowinische Nationalmannschaft auf die Österreichische traf, waren dutzende Fans vor Ort und konnten in der Albert-Schultz-Halle dem Spiel ordentlich Atmosphäre liefern, welches allerdings mit 34-32 für Österreich endete.

Doch nicht nur schöne Szenen Seitens unserer Fans spielten sich ab. Vor dem Spiel wurde am Ring die Regenbogen-Parade gefeiert, bei denen vorwiegend Homosexuelle dem Ring entlang liefen. (Anm.d.Red: Der ‘Ring’ ist die Ringstraße in Wien, welche den inneren Bezirk umkreist) In der Schwarzenbergstraße kam es dann allerdings zum Vorfall.

Ein Beteiligter an der Regenbogenparade ging Richtung Schwarzenbergstraße mit einer Israel-Fahne durch die Gegend. Das gefiel einigen BHFanaticos Anhängern nicht, welche darauf den Mann attackierten. Dutzende Einsatzkräfte waren sofort zur Stelle, da die Polizeipräsenz bei der Regenbogenparade besonders hoch ist. Ganze 97 bosnische Hooligans wurden von den WEGA-Beamten aufgehalten, bis die Situation sich beruhigte.

Ein Beteiligter BHFanatic wurde von der Polizei verdächtigt, doch dieser konnte nicht festgenommen werden, da der Hauptwohnsitz nicht in Österreich lag. Anschließend wurde ihm ein Bußgeld von 100€ verschrieben.

Weitere Anzeigen gegen Mitglieder der BHFanaticos werden erfolgen. Unter anderem für Körperverletzung, Verstoß gegen das Verbotsgesetz und gegen das Pyrotechnikgesetz.