Folge uns!

BH Telecom Premijer Liga

25. Spieltag in der bosnischen Liga: Banja Luka und Velez Mostar machen den Meisterschaftskampf spannend!

25. Spieltag in der bosnischen Liga: Banja Luka und Velez Mostar machen den Meisterschaftskampf spannend!

Die bosnische Liga hat mittlerweile 25 Spieltage hinter sich und es geht sehr spannend zu im Meisterschaftskampf, auch dank der Überraschungsmannschaft Velez Mostar. Der Spieltag im Überblick!

Los geht es in der Hauptstadt, wo am Freitag Rekordmeister FK Zeljeznicar die Gäste von Mladost Dobob Kakanj empfing. Zeljeznicar, welches eine für seine Verhältnisse ganz schwache Saison spielt, ging als Favorit in das Spiel. Doch wie so oft in dieser Spielzeit enttäuschten die Hausherren und sie konnten froh sein das Spiel nicht zu verlieren. Mladost Doboj Kakanj erwischte einen guten Start und ging in der dritten Minute durch ein Tor von Nedim Hadzic, nach sehr guter Vorlage von Kapitän Amer Hiros, mit 0:1 in Führung. Der Kapitän war es auch, der nur fünf Minuten später von der linken Strafraumkante den Ball ins lange Eck schlenzte. Kurz darauf nahm auch Zeljeznicar am Spiel teil und konnte in Person von Ermin Zec nach einer schönen Kombination den Anschlusstreffer erzielen. Im Gegenzug kassierte man dann das 1:3 eine Minute später, als Torhüter Filip Eric einen langen Ball aus der Hand gab. Nedim Hadzic stand richtig und schob ins leere Tor ein. Marko Zulj sah kurz vor der Pause noch die rote Karte, wodurch Zeljeznicar eine Halbzeit lang mit einem Mann mehr spielen konnte. Doch es half nichts. Erst als auch Rijad Sadiku in der 66. Minute vom Platz gestellt wurde, konnte Zeljeznicar den erneuten Anschlusstreffer erzielen. Luka Juricic nutzte die Gunst der Stunde und köpfte den Ball ins Tor. Die Schlussphase war dann eine wahre Zerreißprobe. Erst gelang Enes Alic nach einem direkt verwandelten Freistoß in der 89. Minute der vermeintliche Siegtreffer zum 2:4, doch Zeljeznicar gab sich nicht auf. Ermin Zec köpfte noch zum 3:4 in der 90. Minute, ehe Semir Stilic in letzter Sekunde einen Handelfmeter zum 4:4 machte. Eine alles in allem peinliche Vorstellung von Zeljeznicar, welches zwei Männer mehr auf dem Feld hatte und das nicht gerade kurz.

Die Konsequenz folgte dann am Montag: Trainer Amar Osim wurde entlassen, Nachfolger derzeit unbekannt.

Ebenfalls am Freitag spielten weiter südlich HSK Zrinjski Mostar und FK Radnik Bijeljina gegeneinander. Diese Partie verlief relativ ereignisarm, wurde Mostar doch seiner Favoritenrolle gerecht. Insbesondere Gästekeeper Dalibor Kozic war zu bemitleiden, da ihn seine Abwehr öfters in Stich gelassen hat. Er war es auch, der dafür sorgte, dass es nur beim 3:0 blieb, schließlich machte er einige tolle Paraden. Juranovic (11.), Nemanja Bilbija (76.) und Ognjen Todorovic (90.+3) machten die Tore für Mostar. Für Bilbija war es das elfte Saisontor, wodurch er auf dem geteilten ersten Platz der Torjägerliste ist.

Am Samstag ging es mit dem Stadtderby zwischen Tuzla City und Sloboda Tuzla weiter. Wie es sich für ein solches Derby natürlich gehört, wurde jeder Zweikampf nochmal mit doppelt so viel Motivation geführt, was insbesondere in der zweiten Halbzeit zu sieben gelben und einer gelb-roten Karte führte. Das Tor des Tages beim 1:0 Sieg der Hausherren machte Goran Brkic in der 68. Minute, nachdem ein zumindest strittiger Elfmeter gepfiffen wurde. In der Schlussphase passierte dann, bis auf die vielen Karten, nicht mehr viel.

In Siroki Brijeg empfing der hiesige Verein NK Siroki Brijeg die Gäste von FK Krupa. Die Rollen schienen zwar klar verteilt zu sein, doch die sich im Abstiegskampf befindlichen Gäste gingen in der 16. Minute dank Nikola Dujakovic in Führung. Heimtorhüter Dario Miskic half hier jedoch tatkräftig mit, indem er den Ball in die Mitte abprallen lies. Die Freude sollte nicht lange andauern, besorgte Mateusz Zachara zwei Minuten später das 1:1. Nach einer schönen Flanke, welche bei Kristijan Medic landete und die er in die Mitte zum Polen ablegte, stand dieser goldrichtig. Seinen Fehler machte Miskic wieder gut, indem er alleine vor Nemanja Vukmanovic parierte und das 1:1 verteidigte. Siroki Brijeg kam nun immer besser ins Spiel, während Krupa sich vorwiegend auf das Kontern beschränkte. In der 70. Minute patzte dann auch der Gästekeeper Vasilije Kolak, dem der Ball nach einer Flanke von Medic aus den Händen rutschte. In der letzten Minute der Nachspielzeit kam Krupa noch einmal nach vorne, schoss jedoch Miskic an. Dieser parierte aber erneut in die Mitte, wo Lazar Nikolic zum leistungsgerechten 2:2 traf.

Das einzige Spiel am Sonntag fand zwischen Borac Banja Luka und Olimpik Sarajevo statt. Die Hausherren gingen als Favorit in das Spiel und hatten Interesse an einem Sieg um näher an FK Sarajevo ranzurücken und so gingen sie auch ins Spiel. Nach einer gut getretenen Ecke von Goran Zakaric köpfte Djordje Cosic in der 26. Minute zum 1:0 ein. Borac war in jeglicher Hinsicht überlegen, konnte den Vorsprung zur Halbzeit aber nicht weiter ausbauen. Dafür schlug man kurz nach Wiederanpfiff in der 49. Minute zu. Dino Coric brachte eine halbhohe Flanke an den Halbkreis des Strafraums, wo Dejan Meleg sehenswert den Ball zunächst verarbeitete und dann trocken in die rechte Ecke schoss. In der Nachspielzeit der zweiten Hälfte machte Dejan Uzelac, der von einer verlängerten Ecke am zweiten Pfosten profitierte, dann alles klar. Borac gewinnt mit 3:0 und macht den Meisterschaftskampf wieder spannend, während Olimpik den direkten Gang in die zweite Liga wahrscheinlich antreten muss.

Am Montag fand der 25. Spieltag dann mit dem Spiel Velez Mostar und FK Sarajevo seinen Abschluss. Dem neutralen Zuschauer bot sich ein sehr unterhaltsames Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Das 1:0, was auch das Endergebnis sein sollte, fiel dann in der 40. Minute durch einen abgefälschten Ball von Hrvoje Milicevic, der dadurch seinen Torhüter Vladan Kovacevic bezwingen konnte. In der zweiten Halbzeit war Sarajevo sichtlich bemüht das 1:1 zu machen, doch es fehlte entweder am Glück oder der Präzision, wodurch eine weitere Niederlage hingenommen werden muss.

Die Ergebnisse im Überblick:

Die Tabelle nach dem 25. Spieltag:

 

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von BH Telecom Premijer Liga