Folge uns!

News

Vorschau: Griechenland kommt mit breiter Brust nach Zenica

Vorschau: Griechenland kommt mit breiter Brust nach Zenica

Im letzten Spiel gegen Belgien war Griechenland kurz davor drei Punkte in Brüssel zu holen – am gleichen Ort wo die bosnische Nationalmannschaft noch sang und klanglos mit 0:4 untergegangen ist. Lukaku rettete Belgien noch einen Punkt.

In der bisherigen WM-Qualifikation ohne Niederlage und mit zuletzt zwei Erfolgen (zwei Unentnschieden) sowohl gegen Belgien als auch gegen unsere Nationalmannschaft reist Griechenland mit breiter Brust nach Zenica. Vor allem das Remis gegen unsere Nationalmannschaft, als man in der letzten Sekunde den Ausgleich durch Tzavellas schaffte stürzte das Team in eine Euphoriestimmung.

Skibbe muss zwar auf Tzavellas und Samaris verzichten, zwei Spieler die absolut zum Stammpersonal gehören, trotzdem lassen sich die Griechen von diesen Ausfällen nicht zurückhalten. Der Plan für dieses Spiel ist gleich: Diszipliniertes Verteidigen, große taktische Reife und vor allem purer Kampfgeist.

Michael Skibbe könnte folgende Elf auf das Spielfeld in Zenica schicken:

Karnesis, Torosidis, Manolas, Papastathopoulos, Retsos, Tziolis, Jose Carlos Goncalves, Mantaos, Fortunis, Stafylidis, Mitroglou.

Ein klassisches 4-5-1 mit Tziolis und Jose Carlos Goncalves im defensiven Mittelfeld. Auf der linken Seite wird Stafylidis vom FC Augsburg auf den linken Flügel vorgezogen um Retsos zu unterstützen. Als Sturmspitze agiert der gefährliche Stürmer von Benfica, Mitroglu.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von News