Folge uns!

News

Von Königsblau zu Himmelblau? Kolasinacs Berater dementiert!

Von Königsblau zu Himmelblau? Kolasinacs Berater dementiert!

Sead Kolasinac befindet sich in herausragender Verfassung, was natürlich einige Vereine auf den Plan gerufen hat. Es schien so, als ob sich abgezeichnet hätte, wo er hingehen wird, sein Berater jedoch dementiert. Die Saga geht weiter.

Dass er seinem Verein Schalke 04 den Rücken kehren und sich einem neuen Verein anschliessen wird ist beinahe gewiss. Wie die “Bild” erfahren haben will, geht es in Richtung England. Genauer: Manchester City. Es kommt insofern überraschend, als dass Juventus als der neue Arbeitgeber galt.

Demnach soll sich Gordon Stipic am Dienstag mit Pep Guardiola getroffen haben um über einen möglichen Wechsel zur kommenden Saison hin zu reden. In der Mannschaft des katalanischen Übungsleiters würde unserem Nationalspieler sicherlich ein Stammplatz zuteil, da Gael Clichys Vertrag ausläuft und noch keine Anstalt gemacht wurde ihn zu verlängern. Der andere Linksverteidiger im Bunde, Aleksandar Kolarov, wurde zu einem Innenverteidiger umfunktioniert, so dass die linke Abwehrseite frei ist.

Bei City würde er auf seinen ehemaligen Mitspieler Leroy Sane treffen, was kein unbedeutendes Argument ist. Da Manchester City dank der Scheichs auch ein Titelkandidat in der Premier League ist und Jahr für Jahr in der Champions League mitmacht, wäre es weder aus sportlicher noch finanzieller Sicht eine schlechte Wahl.

Alles schön und gut, aber nun hakt sein Berater Stipic dazwischen. Gegenüber “Revier Sport” sagte er: “Das ist völliger Quatsch. Es hat überhaupt keine Gespräche mit Pep Guardiola gegeben.”

Interesse wird auch AC Mailand, Juventus Turin, FC Chelsea und Arsenal nachgesagt. Wo es ihn letzten Endes hin ziehen wird bleibt abzuwarten.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von News