Folge uns!

A - Nationalmannschaft

VIDEO | Interview: Pjanic und Visca mit kritischen und scharfen Worten!

VIDEO | Interview: Pjanic und Visca mit kritischen und scharfen Worten!

Eine denkwürdige Nacht fand gestern in Zenica im Stadion Bilino Polje statt. Nach der lausigen Nullnummer Bosnien-Herzegowinas gegen Griechenland und den skandalösen Vorfällen nach Spielende gaben Miralem Pjanic und Edin Visca ihr Statement zum Spiel in einem Interview.

 

Miralem Pjanic: “Es ist noch alles möglich”

Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin war alles andere als zufrieden mit der gestrigen Leistung der bosnischen Nationalmannschaft im Spiel gegen Griechenland.

,,Wir haben erwartet, dass es ein schweres Spiel wird. Die Situation wird nun sicherlich kompliziertet. Wir werden sehen was kommt. Wir werden nun von Spiel zu Spiel schauen. Wir haben alles unternommen, vor allem in der ersten Halbzeit, wir hatten einige gute Aktionen. Wir hätten es aber viel besser machen können. Wir haben zu ineffizient gespielt – dies hat mir gar nicht gefallen. Nun müssen wir uns von diesem Spiel loslösen und dafür sorgen, dass wir in den ausbleibenden Spielen alles geben. Es wird sehr schwer, da wir u.a. noch gegen Belgien spielen, die sicherlich der Gruppenfavorit sind. Es ist aber noch nichts entschieden!”

 

 

Edin Visca: “Die Griechen kamen um zu provozieren!”

Edin Visca, Angreifer der bosnischen Nationalmannschaft, sieht grosses Verbesserungspotential in der Leistung der bosnischen Nationalmannschaft: “Das Spiel war genau so hart wie wir es erwartet haben. Die Griechen spielen auf diese bekannten Weise. Die Griechen kamen hierhin um auf diese Weise einen Punkt zu provozieren. Sie haben über 90 Minuten hinten Beton angerührt. Es ging folglich mit einem Unentschieden aus. Wir haben nun noch vier Spiele bis zum Ende der Qualifikation. Wir bemühen uns alle um sie alle siegreich zu beenden.”

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft