Folge uns!

A - Nationalmannschaft

(VIDEO) HISTORISCHER TAG: Erstes WM Spiel von Bosnien-Herzegowina!

(VIDEO) HISTORISCHER TAG: Erstes WM Spiel von Bosnien-Herzegowina!

Es war ein historischer Tag, nach der langen Zeit hatte das warten endlich ein Ende. Die bosnische Nationalmannschaft qualifizierte sich nach dem 0:1 Sieg gegen Litauen in Kaunas durch das Tor von Vedad Ibisevic für die erste WM Teilnahme des jungen Landes.

Im Vorfeld des ersten Spiels auf der WM wurde an die bewegende Geschichte des ersten Länderspiels von Bosnien-Herzegowina erinnert. Das historische Match fand in Tirana gegen die albanische Nationalmannschaft statt. Bei dem unsere Nationalmannschaft mit Trikots aus einem Sportladen aus Zagreb auflief und nur mit sehr viel Mühe elf Spieler zusammen bekommen hat. Die Geschichte der bosnischen Nationalmannschaft ist ein Fußballmärchen.

Knapp 20 Jahre später stand ein junges Land, dass von Massenarbeitslosigkeit sowie von ethnischen Spannungen geprägt ist, vor ihrem ersten Weltmeisterschaftsspiel.

Am 15.06.2014 traf die bosnische Nationalmannschaft in legendären Maracanã-Stadion (Rio de Janeiro) in ihrem ersten WM Spiel gegen einen der Favoriten des Turniers, auf Argentinien.

Ärgerlich war jedoch für unsere Nationalmannschaft dass man schon nach 3 Minuten im Rückstand war. Nach einem Freistoß von Lionel Messi sprang der Ball unglücklich dem Linksverteidiger der bosnischen Nationalmannschaft, Sead Kolasinac an das Schienbein und trudelte damit ins eigene Tor.

Die Argentinier kamen mit der Führung jedoch kurioserweise schlechter zurecht als die bosnische Nationalmannschaft. Während unsere Nationalspieler in ihrem ersten WM Spiel kämpften lief bei den Argentiniern der Ball sehr wenig. Jedoch ging Bosnien und Herzegowina mit einem 1:0 Rückstand in die Halbzeit.

Es dauerte bis zur 65.Minute wo auf Sicht der bosnischen Nationalmannschaft leider die Soloaktion von Messi kam, welcher mit dem Tor das Spiel entschieden hat.

Der zu dem Zeitpunkt Spieler von Eintracht aus Braunschweig, Ermin Bicakcic war am Tor von Lionel Messi mit einer unglücklichen Aktion beteiligt. Der Innenverteidiger drehte sich dem Gegner bei der Grätsche mit dem Rücken zu und erwischte damit seinem Mitspieler Muhamed Besic – somit konnte Messi in seinem Stil zum 2:0 verwandeln.

Unsere Nationalmannschaft erzielte nur noch den Anschlusstreffer durch Vedad Ibisevic in der 85.Minute.

Natürlich sei es ein “besonderer Moment” gewesen, und noch dazu “ein besonderes Tor für mich”, sagt Vedad Ibisevic. Das Tor von Vedad Ibisevic im brasilianischen Maracana ging in Geschichte des bosnischen Fußballs – es war das erste Tor von Bosnien-Herzegowina bei einer Weltmeisterschaft.

Das Spiel zwischen Bosnien-Herzegowina und Argentinien endete mit einem 2:1 Sieg für die Südamerikaner – Bosnien fand sich mit dieser Niederlage ab und reiste mit breiter Brust zum Spiel gegen Nigeria um dort den 2. Platz in der Gruppe zu erobern – der Rest ist Geschichte.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft