Folge uns!

A - Nationalmannschaft

Überblick: Die Top-Momente von Emir Spahic in der Nationalmannschaft

Überblick: Die Top-Momente von Emir Spahic in der Nationalmannschaft

Der Kampfgeist eines Spartaners kombiniert mit dem bosnischem Temperament – das ist Emir Spahic. Wenige Spieler prägten die Zeit in der Nationalmannschaft so wie er, über viele Jahre hinweg hielt er sowohl als Kapitän, als auch auch Abwehrchef die Fäden in unserer Mannschaft. Wir bringen euch die wichtigsten Momente von Emir Spahic in der bosnischen Nationalmannschaft.

1. Rumänien – Bosnien und Herzegowina 2:0 (07.06.2003) : Debüt für die bosnische Nationalmannschaft

Das erste Spiel für die bosnische Nationalmannschaft bestritt Emir Spahic am 07.06.2003 in Craiova gegen die Nationalmannschaft von Rumänien im Rahmen der EM-Qualifikation für Portugal 2004. Emir Spahic wurde in der 72.Minute für den ehemaligen Nationalspieler Mirko Hrgovic eingewechselt.

2. Japan – Bosnien und Herzegowina 2:2 (28.02.2006) : Erstes Tor

Am 17.Spiel für Bosnien-Herzegowina erzielte Emir Spahic sein erstes Tor für die Nationalmannschaft. Im Freundschaftsspiel gegen Japan im Dortmund erzielte Spahic das Führungstor zum 2:1 für Bosnien-Herzegowina.

3. Bosnien und Herzegowina – Belgien 2:1 (01.04.2009) : Kampf um Leben und Tod

Während unsere Nationalmannschaft auf dem Rasen gegen Belgien kämpfte, fand in der Umkleide ein Kampf auf Leben und Tod statt. Emir Spahic wurde in der 60.Minute aufgrund einer Verletzung ausgewechselt. In der Kabine verlor er das Bewusstsein. Kurz nachher fand ihn der Mannschaftsarzt auf dem Boden, er reagierte sehr schnell und verarztete unseren Nationalspieler und rettete ihm das Leben mit seiner schnellen Reaktion.

4. Deutschland – Bosnien und Herzegowina 3:1 (03.06.2010): Ohrfeige gegen Marko Marin

In der Schlussphase des Freundschaftsspiels zwischen Deutschland und Bosnien-Herzegowina kam es zum Duell zwischen Emir Spahic und Marko Marin. Nach einer Provokation von Marin verpasste ihm Spahic eine Ohrfeige – und das alles neben dem Schiedsrichter. Noch kurioser ist, dass es dafür “nur” die gelbe Karte gab – eine Szene über die unsere Fans immer noch schmunzeln.

5. Bosnien und Herzegowina – Griechenland 3:1 (11.10.2013): Lehnte die Auswechslung ab

Ein weiterer Beweis für seinen Kampfgeist demonstrierte Spahic in dem wichtigsten Spiel der WM-Quali für Brasilien 2014 gegen Griechenland wo der ehemalige Kapitän unsere Nationalmannschaft in der 75.Minute eine Auswechslung ablehnte obwohl er blutüberströmt nach einem Zweikampf mit einem griechischen Spieler war – er spielte aber bis zum Schluss weiter und feierte den größten Sieg in dieser WM-Qualifikation.

6. Die Beerdigung von drei tragisch Verstorbenen Fans der Gruppe ,,Ljuti Krajisnici”

Als ganz Bosnien-Herzegowina die erste WM-Teilnahme feierte passierte in der polnischen Stadt Lomza ein schwerer Autounfall, wo drei Mitglieder der Fangruppe ,,Ljuti Krajisnici” ums Leben kamen. Neben mehreren tausend Personen auf der Beerdigung erwies auch Emir Spahic den Fans die letzte Ehre und tröstete die Familie und Freunde der verstorbenen – eine große Geste.

7. Führte Bosnien-Herzegowina als erster Kapitän bei einer WM an

Nach der erfolgreichen WM-Quali qualifizierte sich unsere Nationalmannschaft zum ersten Mal für eine Weltmeisterschaft. Emir Spahic geht in die Geschichtsbücher als erster Kapitän ein, der Bosnien-Herzegowina in ein WM-Spiel führte. Am 15.6.2014 im legendären Maracana tat er das auch, auf der anderen Seite war sein Kontrahent kein anderer als der beste Fußballer der Welt zu dieser Zeit – Lionel Messi.

 

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft