Folge uns!
Foto: SportSport.ba

A - Nationalmannschaft

SPIELERNOTEN | Begović rettet Sieg, Kodro debütiert souverän

SPIELERNOTEN | Begović rettet Sieg, Kodro debütiert souverän

Ein weiteres Spiel wurde gewonnen und somit sammelt unsere Nationalmannschaft weiterhin fleißig Punkte für die FIFA Weltrangliste. Zeit für uns, diese Leistung nochmal Spieler für Spieler genauer unter die Lupe zu nehmen.

Es wird wie gewohnt in unserem System benotet, wobei 1 die beste und 6 die schlechteste Note ist.

Asmir Begović (2) – Unser Nationaltorwart hatte nicht all zu viel Arbeit, doch in allen Situationen in denen er nötig war, hat er seine Erfahrung wieder mit ins Spiel gebracht. So konnte er auch in der 94. Minute einen Kopfball, der unglaublich gefährlich aufs Tor kam, souverän ins Aus parieren und leitete somit den Schlusspfiff ein. Beim Gegentor definitiv chancenlos.

Ervin Zukanovic (4) – die fehlende Spielpraxis merkt man ihm definitiv an. In gewissen Spielsituationen viel zu langsam, den Ball des öfteren zum Gegner gepasst und nicht immer zurück in die Abwehr gelaufen.

Ognjen Vranješ (4) – Ebenfalls wie bei Zukanovic merkt man, dass Vranješ das Fußballfeld nicht all zu oft in den letzten Tagen betreten hat. Dieser machte viele Abspielfehler, doch in einigen Situationen war er stärker im Zweikampf als seine albanischen Gegenspieler. Nichts destotrotz, oft unnötige Abspielfehler gemacht. Wirkte in Teilen des Spiels unkonzentriert, bis er in der 40. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

Toni Šunjić (3) – Spielte größtenteils eine gute Partie, war allerdings nicht besonders auffällig. Bereinigte einige Situationen vor dem Tor und trug definitiv zum Sieg bei.

Dario Đumić (3) – Sehr unauffällig, machte allerdings kaum Fehler und spielte das Spiel souverän durch.

Rade Krunić (1,5) – War einer der besseren Spieler des heutigen Spiels. Konnte mit seinen präzisen Pässen definitiv für etwas Sicherheit in dem uneingespielten Mittelfeld unserer Nationalmannschaft sorgen. Ebenfalls sorgte er mit einem Traumpass auf Kodro teilweise für die 2:0 Führung, machte keinen nennenswerten Fehler und spielte eine fantastische Partie. Mehmed Baždarević dürfte Krunić in den nächsten Partien definitiv genauer unter die Lupe nehmen.

Sanjin Prcić (2,5) – Hatte definitiv aufsehenerregende Spielzüge, einige traumhafte Querpässe in die Spitze und hat auch einen guten Teil zum Sieg beigetragen.

Mate Jajalo (4,5) – War sehr unauffällig im Mittelfeld und konnte in unseren Augen keinen positiven Eindruck hinterlassen. Spielte quasi unsichtbar.

Senad Lulić (2) – Konnte mit viel Einsatz mal wieder den Nationaltrainer sowie Fans entzücken. Spielte wie gewohnt auf der linken Seite am Flügel und rannte, als wäre dies sein letztes Spiel gewesen. An Kampf hat es ihm nicht gefehlt. Außerdem erzielte er die 2:0 Führung nach Querpass von Kenan Kodro.

Kenan Kodro (1) – Für uns der beste Spieler am heutigen Spieltag gewesen. Zeigte unglaubliches Gefühl im Fuß und verfügt über eine fantastische Technik, welche unserer Nationalmannschaft definitiv zu Gunsten kommen wird. Von Beginn an wirkte er sehr ruhig und konzentriert, als wäre das nicht sein Debüt sein und spielte das Spiel auf höchstem Niveau fertig. Sorgte mit viel Laufleistung und einer Torvorlage definitiv für große Beliebtheit in der Nationalmannschaft. Für uns definitiv Spieler des Spiels.

Edin Džeko (2) – Unser Kapitän. Man weiß, dass wir mit ihm einen der besten Stürmer Europas haben. Nach seiner brillianten Saison war die Vorfreude, nach seinem Fehlen gegen Gibraltar, groß. Er konnte wie immer routiniert seinen Körper perfekt als Hilfe einsetzen und konnte den Ball ausgezeichnet somit abschirmen. Hatte eine Riesenchance kurz vor dem 1:0 in der er beim leeren Tor auf den Verteidiger geschossen hat, allerdings erzielte er eine Minute später die 1:0 Führung per Elfmeter. Im Großen und Ganzen eine – wie meistens – souveräne Partie unseres Kapitäns.

_______________________________________________________
Eingewechselte Spieler:

Miroslav Stevanović (3,5) – Wurde auf einer unüblichen Position eingesetzt. Er ersetzte Ognjen Vranješ auf der Rechtsverteidiger-Position. Dementsprechend setzen wir die Messlatte nicht all zu hoch. Spielte aber größtenteils fehlerfrei.

Gojko Cimirot (3,5) – Ebenfalls nicht all zu auffällig, spielte einige Fehlpässe welche aber nicht wirklich schmerzhaft für die Nationalmannschaft waren.

Riad Bajić (3,5) – Konnte nicht wirklich überzeugen, wirkte teilweise unsicher in einigen Abspielsituationen, aber im Großen und Ganzen eine nicht all zu schlechte Partie.

Haris Duljević (2,5) – Zeigte wie damals beim Kirin Cup eine hervorragende Leistung von der Bank. Wurde eingewechselt und sorgte wenigstens für einen Tempozuwachs in der Offensive unserer Nationalmannschaft. Überzeugte mit schnellem Tempo und guten Pässen in die Spitze.

Mario Vrančić (5,5) – Komplett von der Rolle. Wurde eingewechselt und tat sich selbst bei Ballannahmen schwer. Die mangelnde Spielpraxis merkt man ihm definitiv an. Einer der schlechtesten Spieler im heutigen Spiel.

Danijel Pavlović (3) – Spielte nicht all zu lange um eine ausführliche Bewertung zu bekommen, aber spielte in seiner Rolle als Mittelfeldakteur nicht schlecht.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft