Folge uns!

A - Nationalmannschaft

Spahić will Barbarez, Misimović hat hinter seinem Rücken gearbeitet

Spahić will Barbarez, Misimović hat hinter seinem Rücken gearbeitet

Am gestrigen Tag fand die Sitzung statt, in der der neue Nationaltrainer gekürt hätte werden sollen. In Spahićs Protokoll wurde Sergej Barbarez vorgeschlagen. Nun scheint allerdings alles so, als würde es letztendlich doch Petev werden. Emir Spahić und Zvjezdan Misimović führten die Gespräche mit den potentiellen Kandidaten, allerdings nahm alles eine überraschende Wendung. Es kam nicht zu einer Entscheidung und Spahić erklärt nun seinen Standpunkt, sein verletztes Vertrauen in Misimović dem Verband. Infos über Spahićs Bericht sammelte Faktor.ba.

Spahić ist sich der Erfahrung von Petev bewusst, allerdings besteht das Problem, dass dieser seinen eigenen Trainerstab aussuchen will und keine öffentliche Unterstützung erhält. Desweiteren fand letzte Woche eine Sitzung statt, in der Spahić nicht anwesend war. Dies kommentiert er wie folgt:

“Ich hatte leider am frühen Morgen ein familiäres Problem und musste dringend nach Dubrovnik, um mich meiner Familie anzuschließen.”

Desweiteren führt er fort, wie Misimović, welcher eigentlich einen positiven Eindruck für ihn hinterließ, falsch agiert und ihm sein Vertrauen missbraucht hat.

“Ich höre aus Medien, dass Kollege Misimović schon seinen Bericht dem Verband zugesendet hat, ohne mich über jeglichen Inhalt zu informieren. Dabei dachte ich, dass wir als Team bis zum Ende arbeiten werden und gemeinsam ans Ziel kommen und einen gemeinsamen Bericht absenden. Nach diesen Informationen habe ich meine Arbeit alleine fortgeführt, im Interesse der Nationalmannschaft.”, schreibt Spahić.

Desweiteren führt er in seinem Schreiben fort, dass er ehemalige Nationalspieler und Trainerlegenden um Rat gefragt hat.

“Allen ist bekannt, dass unsere Nationalmannschaft sowie der Verband sich in einer sehr schweren Situation befinden. Ich habe mir die Freiheit genommen mit meinen ehemaligen Mitspielern (Sead Kolašinac, Kenan Hasagić, Vedad Ibišević, Senad Lulić, Ninoslav Milenković, Senijad Ibričić, Asmir Begović, Elvir Rahimić, Elvir Bolić, Muhamed Konjić, Vlatko Glavaš, Mensur Mujdža…), Kollegen und Trainern (Vahid Halilhodžić, Miroslav Ćiro Blažević, Blaž Slišković, Safet Sušić, Mehmed Baždarević) sowie Experten (Munir Talović, Izet Rađo) zu reden und deren Meinung einzufangen. Weiters habe ich auch die Einstellung der Fans gegenüber unserer Nationalmannschaft über alle möglichen Informationskanäle (Facebook, Instagram, Twitter) beobachtet und mir direkte Fragen, welche mir selber zugekommen sind, von unseren Fans aus Bosnien aber auch aus dem Ausland durchgelesen.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft