Folge uns!

BH Telecom Premijer Liga

Sloboda Tuzla vor Beginn der zweiten Saisonhälfte

Sloboda Tuzla vor Beginn der zweiten Saisonhälfte

Vor dem Start der zweiten Saisonhälfte geben wir euch einen Überblick zu jeder Mannschaft aus der bosnischen Liga. Dabei geht es vom letzten zum ersten Platz, nun ist Tuzla dran.

Sloboda Tuzla gelang es die erste Saisonhälfte auf dem sechsten Platz abzuschliessen, womit der Verein im (rein theoretisch) noch im Rennen um die Meisterschaft ist. Das liegt am neuen System: nach dem Ende der regulären Saison werden die besten sechs Mannschaften den Meister ausspielen, die schlechteren sechs die Absteiger.

Die Saison von Tuzla verlief turbulent, was in der bosnischen Liga nicht ungewöhnlich ist. Vor dem Beginn der aktuellen Spielzeit war das erklärte Ziel der Kampf um die Meisterschaft. Nachdem Präsident Azmir Husic zurücktrat, und damit auch einer der grössten Investoren, werden kleinere Brötchen gebacken: die Teilnahme an den Play-offs für die Meisterschaft ist das Ziel. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sehr wichtige Spieler den Verein verlassen haben.

Zajko Zeba und Adnan Bobić zog es zu Željezničar. Kenan Pirić, der sogar für die A-Nationalmannschaft spielen durfte und als ein grosses Talent auf der Torhüterposition gilt, ging zu Zrinjski.

Auf der Seite der Zugänge sind weniger klangvolle Namen zu verzeichnen. Ismar Tandir (Javor), Miloš Kalezić (Iskra D.), Adnan Hadžić (Mladost DK), Adnan Jahić (Svatovac), Ismar Hairlahović (Hajduk II) und Almedin Ziljkić (Gorica) heissen die “Neuen”.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von BH Telecom Premijer Liga