Folge uns!

Allgemein

Samir Memišević: Das Ziel vor Augen

Samir Memišević: Das Ziel vor Augen

Foto: voetbal.com

Diesen Sommer wechselte Samir Memišević aus der bosnischen Premijer Liga von Radnik Bijeljina in die holländische Eredivisie zu Groningen, wo er sich bislang hervorragend zurechtgefunden hat.

In den Niederlanden spielt er Woche für Woche sehr gut, weswegen es verwundert hat, dass er von Trainer Baždarević nicht für die Länderspiele gegen Belgien und Zypern berufen worden ist. Regelmäßig ist er der “Man of the Match”, auch schafft er es oft ins Team der Woche. Was ihn auszeichnet ist seine Bereitschaft zu kämpfen, weswegen ihm die niederländischen Medien den Namen “Biest” gegeben haben.

“In Bosnien habe ich genauso gespielt, jedoch wurde ich nicht so genannt. Ich denke nicht, dass ich es übertreibe. Ich spiele normalen Fußball”, so Memišević im Interview mit den niederländischen Medien.

Er fügte hinzu, dass sein Vater sein größtes Idol ist. “Mein Vater war auch Fußballer. Er war, genauso wie ich, ein Verteidiger und ein Biest auf dem Spielfeld. Die größten Spuren hat er bei Sloboda Tuzla hinterlassen. Er ist eine Legende und mein Idol.”

Er macht keinen Hehl daraus, dass es sein Ziel ist, für einen der größten Vereine der Welt zu spielen – Real Madrid. “Groningen ist ein großer Verein, aber ich möchte mich weiterentwickeln und einen noch größeren Schritt in meiner Karriere machen. Mein Traum ist Real Madrid. Ich bin noch jung und ich habe Träume, die ich erreichen will.”

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Allgemein