RÜCKTRITT: Mirza Teletović beendet Basketball-Karriere

Gestern erreichte uns die Nachricht, dass einer der besten Basketballer Bosnien-Herzegowinas aller Zeiten die Basketball-Schuhe an die Wand hängt.

Es handelt sich um keinen anderen, als um unseren langjährigen Kapitän – Mirza Teletović. Eine nicht all zu unerwartete Nachricht, denn immerhin musste Mirza Teletović nun zum zweiten Mal mit einer Lungenembolie kämpfen. Das ist eine Krankheit, bei der sich die Lunge mit Blutklumpen füllt und damit das Atmen erschwert.

Mirza Teletović begann seine Karriere beim Basketball Club Sloboda Tuzla in Bosnien, wechselte dann zu Oostende nach Belgien und anschließend zu Baskonia, wo ihm der komplette Durchbruch gelang. Er konnte sich somit einen Namen in ganz Europa machen und wechselte dann in die beste Basketball-Liga der Welt – die NBA.

Das Team was ihm als erstes die Chance gab, waren die Brooklyn Nets. Diese haben Mirza Teletović im Jahr 2012 geholt. Der Rest? Geschichte. Mirza Teletović gelangen viele verrückte Spielzüge, er machte sich als Dreierkanone einen Namen in der NBA und war ein gefürchteter Dreierwerfer. Zu dem hat ihn der beste Basketballer der Welt, LeBron James, bestens in Erinnerung. Wieso? Wir zeigen euch einfach das Video:

Doch in der Saison 2014/15 kam ein harter Schicksalsschlag, Mirza Teletović erkrankte an einer Lungenembolie. Seine Karriere stand auf der Klippe, da die Ärzte zu dem Zeitpunkt über die zukünftige Karriere von Mirza Teletović keinerlei Informationen hatten. Doch dieser kämpfte sich zurück und spielte erneut für die Brooklyn Nets.

Drei ganze Jahre spielte er bei den Brooklyn Nets und erreichte unter anderem die Playoffs. Ehe er 2015 zu den Phoenix Suns wechselte und dort einen damaligen Rekord aufstellte. Von der Bank traf kein einziger Spieler mehr Dreier von der Bank, als Mirza Teletović (164 in der ganzen Saison).

Das Glück hielt nicht lange an, da er ein Jahr später zu den Milwaukee Bucks und zum NBA Superstar Giannis Antetokounmpo wechselt. Das sollte seine letzte Saison sein. Nochmals erkrankte Mirza Teletović an einer Lungenembolie, welche für das endgültige Ende seiner Karriere sorgte.

Wir erinnern uns zurück, an einen Abend den alle Fans noch im Kopf haben. Als Edin Avdić sich mit seinen Emotionen im ganzen Land populär gemacht hat. Das Spiel zwischen Bosnien-Herzegowina und Litauen, welches für uns mit mindestens 15 Punkten hätte gewonnen werden müssen, um ein Weiterkommen unserer Nationalmannschaft zu ermöglichen.

Mit einer Nationalmannschaft damals angeführt von Nihad Đedović, und dem Kapitän Mirza Teletović erlebten wir die verrückteste Nacht des bosnischen Basketballs.

Wir bedanken uns bei Mirza Teletović für lange Nächte ohne Schlaf, sowie für eine unfassbare Basketball-Karriere.