Folge uns!

News

Road to Russia: Wie wir noch auf den WM-Zug aufspringen können

Road to Russia: Wie wir noch auf den WM-Zug aufspringen können

Nach dem Spiel gegen Griechenland ist nur eine Sache klar: Belgien wird sich sehr wahrscheinlich als Gruppensieger für die WM qualifizieren und den Play-Off Platz machen wir mit den Griechen aus. Doch was muss passieren, damit wir sie überholen?

Der aktuelle Stand der Dinge ist, dass wir nur einen Punkt hinter Griechenland liegen. Auch weisen wir derzeit ein besseres Torverhältnis auf. Im direkten Vergleich mit den Griechen haben wir zwei Unentschieden, jedoch ein Auswärtstor erzielt. Im Fall der Fälle wären wir durch, wenn es zum Beispiel dazu kommt, dass man genauso viele Punkte hat wie Griechenland, das gleiche Torverhältnis und die gleiche Anzahl an Siegen, Unentschieden und Niederlagen. Dieser Fall ist jedoch mehr als unwahrscheinlich.

Für den Gruppensieg wird es bei uns nicht reichen, weswegen wir den Weg zur WM über die Play-Offs nehmen müssen. Dieses Mal ist es nun aber nicht so, dass der beste Gruppendritte weiterkommen wird.

Die nächsten beiden Spieltage in unserer Gruppe finden am 31. August und 3. September diesen Jahres statt. Zunächst muss unsere Nationalmannschaft auswärts in Zypern antreten. Ein Sieg ist wahrscheinlich, jedoch kann dieser nicht fest eingeplant werden, da wir gegen Zypern schon mal böse überrascht worden sind (WM Quali 2014: 1:2 Niederlage in Zenica). Das letzte Gastspiel unserer Nationalmannschaft konnte gewonnen werden, aber nur knapp mit 2:3. Dennoch gehen wir mal hier von einem Sieg aus. Zeitgleich spielt Griechenland gegen Estland. Griechenland wird sehr wahrscheinlich ebenfalls gewinnen, womit man wieder bei null wäre.

Am 3. September tritt unsere Nationalmannschaft auswärts gegen Gibraltar an. Bei allem Respekt, aber alles andere als ein Sieg wäre eine Blamage. Griechenland trifft zuhause auf Belgien. Uns würde ein Unentschieden oder im besten Fall eine Niederlage Griechenlands sehr gut in die Karten spielen. Nach dem Spiel gegen Gibraltar hätte unsere Nationalmannschaft wahrscheinlich 17 Punkte auf dem Konto. Im Falle eines Unentschieden gegen Belgien hätte Griechenland also 16 Punkte auf dem Konto, im Falle einer Niederlage sogar “nur” 15. Somit wäre man schon auf dem zweiten Platz und hätte ein sehr gutes Torverhältnis.

Im nächsten Spieltag, am 7. Oktober, gastiert Belgien bei uns. Griechenland bekommt es mit Zypern zu tun. Unglaublich, aber wahr: unsere Bilanz gegen Belgien ist positiv. Bei sechs Spielen konnten wir drei Mal siegen, die Belgier zwei Mal. Das “Schlechte” daran ist, dass diese beiden Siege der Belgier in den letzten beiden Spielen gegen uns zustande kamen. Zuhause sind wir immer noch ungeschlagen gegen Belgien. Beim Auswärtsspiel von Griechenland in Zypern kann man mit einem Sieg der Griechen rechnen. Bei einem Unentschieden gegen Belgien hätte unsere Nationalmannschaft 18 Punkte auf dem Konto, ebenso viele wie Griechenland nach dem Spiel gegen Zypern. Wahrscheinlich würde man aufgrund des besseren Torverhältnisses dennoch auf dem zweiten Platz bleiben. Bei einem unwahrscheinlichen Sieg wären es 20 Punkte. Im Falle einer Niederlage hätten wir 17 Punkte auf dem Konto und die Griechen 18. Dann würde sich alles am letzten Spieltag entscheiden.

Am 10. Oktober muss unsere Nationalmannschaft gegen Estland spielen, während es die Griechen mit Gibraltar zu tun bekommen. Beide Mannschaften können mit Siegen planen, weswegen die jeweiligen Spiele gegen Belgien letztenendes darüber entscheiden werden, welche von beiden Mannschaften in die Play-Offs kommen wird.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von News