Folge uns!

A - Nationalmannschaft

R. PROSINEČKI: “Der Druck wird für immer bleiben, da wir uns keine Fehler mehr erlauben dürfen”

R. PROSINEČKI: “Der Druck wird für immer bleiben, da wir uns keine Fehler mehr erlauben dürfen”

Foto: Damir Hajdarbašić, Reprezentacija.ba

Heute Abend wurde in Zenica die offizielle Pressekonferenz der bosnischen Nationalmannschaft hinsichtlich des Qualifikationsspiels gegen Liechtenstein (5.9.2019) eingehalten. Der Presse standen heute unser Kapitän Edin Džeko, und wie gewohnt Robert Prosinečki zur Verfügung.

“Es ist selbstverständlich, dass wir nur an Siege denken, damit wir uns einen Matchball im Oktober ergattern, wenn wir gegen Finnland und Griechenland wieder spielen. Dementsprechend sind die zwei Spiele unbedingt zu gewinnen. Morgen wird die Aufstellung so lauten, wie wir sie schon länger im Kopf haben. Viele Wechsel wird es nicht geben, da die meisten gesund sind. In drei Tagen haben wir dann ein Spiel gegen Armenien, also werden wir eventuell den ein oder anderen Spieler gegen Liechtenstein austesten, oder gar schonen.”, so Prosinečki hinblickend auf das morgige Spiel.

Desweiteren erwähnte er, wie neben den Punkten auch Selbstvertrauen morgen mitzunehmen ist.

“Uns sind mittlerweile die Punkte die wichtigsten. Wir dürfen uns keine Fehler mehr erlauben, somit erwarten wir morgen definitiv einen Sieg. Wir werden nicht verheimlichen, dass wir morgen klarer Favorit sind. Dementsprechend denke ich, dass wir das Spiel morgen gewinnen müssen. Hoffentlich wird es ein gutes Spiel unsererseits, damit wir für die nächsten Spiele mehr Selbstvertrauen haben. Wenn wir richtig ins Spiel reinkommen, dann denke ich nicht, dass es zu Problemen kommen wird.”

Desweiteren lautete eine Frage, ob die Nationalmannschaft nun einen gewissen Druck spürt.

“Selbstverständlich. Allein dadurch, dass ich zu Beginn sagte, dass wir beide Spiele jetzt gewinnen müssen, damit der Oktober für uns ein sinnvoller Fußballmonat wird. Der Druck ist da, das ist im Fußball aber auch normal. Morgen werden wir unser wahres Gesicht wieder zeigen, um Selbstvertrauen zu tanken und Punkte mitzunehmen, was wir anschließend dann auch in Armenien versuchen zu tun.”, so Prosinečki.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft