Folge uns!

A - Nationalmannschaft

Pressekonferenz mit Ivaylo Petev und Rade Krunić: “Jedes Spiel ist wichtig!”

Pressekonferenz mit Ivaylo Petev und Rade Krunić: “Jedes Spiel ist wichtig!”

Heute Abend fand die offizielle Pressekonferenz vor dem Testspiel gegen Katar im Teamhotel “Austria & Bosna” in Iliža statt. Unter anderem gab es ein Verletzungsupdate zu Sead Kolašinac und Mateo Sušić, sowie die Einschätzung des Nationaltrainers hinsichtlich der Chancen zur Qualifikation.

Bei der Pressekonferenz war neben dem Trainer auch Rade Krunić dabei, der den Reportern Rede und Antwort stand. Ein häufig gefragtes Thema waren die Verletzungen von Sead Kolašinac und Mateo Sušić, die im Spiel gegen Frankreich vorzeitig ausgewechselt werden musste. “Die medizinische Abteilung arbeitet mit den Verletzten aus dem Frankreich Spiel daran, sie wieder fit zu kriegen für Kasachstan. Im Spiel gegen Kuwait kriegen alle eingeladenen Spieler eine Chance sich zu zeigen. Es ist nicht wichtig, wer der Gegner ist. Im Trikot der Nationalmannschaft müssen alle ihr bestes geben. Es ist wichtig Leidenschaft und Geschlossenheit zu zeigen”, so Trainer Petev ein bisschen zu allem. Um es nochmal erwähnt zu haben: das soll heißen, dass alle Spieler, die gegen Frankreich nicht gespielt waren oder von der Bank kamen, dieses Mal länger oder überhaupt spielen werden.

Er sprach auch über die Chance sich über die Gruppenphase zur WM 2022 zu qualifizieren. “Die Gruppe ist unangenehm, jeder Hand Chancen“, stellte er gleich fest, aber ergänzte: “Wir haben es in der eigenen Hand und werden alles geben, um uns zu qualifizieren.” Dem Trainer war es wichtig zu betonen, dass eine gewisse Konstanz in der Nationalmannschaft zu erkennen ist, in diesem Falle eine sehr positive. “Von Spiel zu Spiel werden wir besser, die Atmosphäre in der Mannschaft ist ausgezeichnet. Gegen Frankreich haben die Spieler füreinander gespielt. Diesen Weg müssen wir weitergehen“, gab er die Marschroute vor.

Auch Rade Krunić durfte zu Wort kommen. “Die Situation ist derzeit sehr gut“, sagte er zu seiner Verletzung. “Vor dem Spiel gegen Frankreich hatte ich ein Problem und in Absprache mit der medizinischen Abteilung haben wir die Entscheidung getroffen, dass es besser ist nicht gegen Frankreich zu spielen und fit zu werden für das Spiel gegen Kasachstan“, gab er einen Einblick hinter die Kulissen. Nach dem Abschlusstraining, welches heute Abend statt fand, solle Klarheit darüber herrschen, “ob ich morgen in Zenica spielen werden.

Er hat mit der Mannschaft trainiert und wird für das Spiel gegen Kasachstan eine Option darstellen. Ob es für Kuwait reicht, wird man morgen sehen.

Foto: NFSBiH

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft