Folge uns!

A - Nationalmannschaft

“Pjanic hat gesehen, dass Roma und Juventus zwei verschiedene Welten sind”

“Pjanic hat gesehen, dass Roma und Juventus zwei verschiedene Welten sind”

Foto: sport.ba

Miralem Pjanic spielte am Samstag das erste Mal gegen AS Roma seit dem Abgang zu Juventus Turin. Pjanic stand von 2011 bis 2016 bei den Römern unter Vertrag und entschloss sich im Sommer das Umfeld zu wechseln.

Das Spiel wird Pjanic aufgrund des 1:0 Sieges, seiner leichten Verletzung und vor allem wegen des unsportlichen Verhaltens der römischen Fans, die ihn aufs übelste beschimpften, lange in Erinnerung behalten.

Nach dem Spiel sprach der Juventus Sportdirektor Beppe Marotta über Miralem Pjanic. Er ist sehr zufrieden wie sich unser Mittelfeldspieler immer besser ins Team von Allergi integriert.

Pjanic hatte anfangs Schwierigkeiten sich im Team zurecht zu finden, was auch normal ist, wenn man das Umfeld wechselt. Er hat es selbst gesehen, dass Roma und Juventus zwei verschiedene Welten sind und logischerweise hat er seine Zeit gebraucht um sich zurecht zu finden.- sagte Marotta, und fügte noch hinzu:

Schön langsam wird er ein wichtiger Bestandteil des Teams und ihm wird auch klar was es heißt, das schwarz-weiße Trikot zu tragen. Wie wertvoll und welche außergewöhnliche Qualitäten er besitzt, ist uns bewusst und deshalb sind wir geduldig und erwarten mit Spannung noch bessere Spiele von ihm.- so der Sportdirektor

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft