Folge uns!

News

Nach Sieg über Estland: Wie geht’s jetzt weiter?

Nach Sieg über Estland: Wie geht’s jetzt weiter?

Gestern Abend feierte die bosnische Nationalmannschaft im Rahmen der WM-Quali einen 5:0 Kantersieg über Estland. Manche Sagen, der 7:0 Sieg von vor 8 Jahren hätte sich wiederholt.

“Wir sind nicht nur geschwommen, wir sind ertrunken”, so estnische Medien.

Erstes Spiel – erster Sieg, doch was nun? Wie geht es weiter? Wer sind die nächsten Gegner und was bringen diese mit?

Belgien, Estland, Griechenland, Zypern und Gibraltar lauten die Gruppengegner, doch welche Mannschaft stellt eine gewisse Gefahr dar? 

Am 7. Oktober dieses Jahres tritt die bosnische Nationalmannschaft in Brüssel gegen den “Favoriten” der Grupe H an, und dies ist kein anderes Team als das aus Belgien. Wir erinnern uns, die letzten zwei Spiele gegen Belgien waren nicht gerade die besten. Zuerst gab es das 1:1 Remis in Zenica und danach folgte die 3:1 Niederlage in Brüssel.

Neben Romelu Lukaku (FC Everton), Kevin de Bruyne (Manchester City), Eden Hazard (FC Chelsea) und vielen mehr bringen die Belgier ein sehr gefährliches und angriffslustiges Team auf, doch kein Team ist unbesiegbar.

“Ich habe vor keinem Angst in dieser Gruppe. Belgien ist zwar der Favorit dieser Gruppe, doch wir fahren hin und werden versuchen das beste Resultat rauszuholen”, sagte Miralem Pjanić.

3 Tage später, also am 10. Oktober folgt das Heimspiel gegen Zypern. Wir erinnern uns: Zu Beginn der EM-Quali besiegte Zypern die bosnische Nationalmannschaft auswärts mit 2:1. Doch unsere Spieler sind fest entschlossen dass ihnen dies sicher nicht unterlaufen wird.

Nach einer einmonatigen Pause folgt das Auswärtsspiel gegen Griechenland. In den vergangenen Spielen gegen die Griechen konnten die Bosnier jedem weis machen, wer der Herr im Haus ist. Zuerst gab es das 0:0 am 12. Oktober 2012 in Piräus. Im März 2013 folgte der wichtige 3:1 Sieg in Zenica.

Viele Sagen, Griechenland sei nicht mehr das Team dass es einst einmal war, doch jede Mannschaft kann so einige Gefahren aufweisen. Neben Spielern wie Kostas Manolas (AS Rom), Sokratis (Borussia Dortmund), Konstantinos Mitroglu (SL Benifaca) und Konstantinos Fortounis (O. Piräus) können die Griechen sehr gefährlich sein.

Erst im März 2017 kommt es dann zum Match zwischen Bosnien & Herzegowina und Gibraltar welches am 25. März um 18:00 in Zenica angepfiffen wird. Bosnien trifft zum Ersten Mal auf die Nationalmannschaft von Gibraltar.

Dies erscheint jedoch mehr als un-überraschend da es diese Nationalmannschaft nicht sehr lange gibt und diese auch erst vor kurzem die Berechtigung der Fifa bekommen hat, an Qualifikationen zur WM mitzumischen.

Gibraltar sollte keine Hürde sein, da dies noch eine unerfahrene Mannschaft ist und auch nicht die besten Spieler vorweisen kann. Die meisten Spieler dieser Nationalmannschaft spielen in der heimischen Liga und das auch noch im selben Team.

Das könnte Sie auch interessieren: exoticcars.ae

Doch wenn man mit Herz, Leidenschaft und etwas Glück an seiner Seite spielt, kann man alles erreichen, egal unter welchen Umständen. Nach dem Match gegen Gibraltar folgen die Rückspiele gegen Belgien, Griechenland und Co.

Zum Überblick nochmal der gesamte Spielplan:

6. September 2016 – 20:45 Uhr | Bosnien & Herzegowina – Estland (Bereits gespielt – 5:0)

07. Oktober 2016 – 20:45 Uhr | Belgien – Bosnien & Herzegowina 

10. Oktober 2016 – 20:45 Uhr | Bosnien & Herzegowina – Zypern

13. November 2016 – 20:45 Uhr | Griechenland – Bosnien & Herzegowina

25. März 2016 – 18:00 Uhr | Bosnien & Herzegowina – Gibraltar

09. Juni 2017 – 20:45 Uhr | Bosnien & Herzegowina – Griechenland

31. August 2017 – 20:45 Uhr | Zypern – Bosnien & Herzegowina

03. September 2017 – 20:45 Uhr | Gibraltar – Bosnien & Herzegowina

07. Oktober 2017 – 18:00 Uhr | Bosnien & Herzegowina – Belgien

10. Oktober 2017 – 20:45 Uhr | Estland – Bosnien & Herzegowina

Klicke um zu kommentieren

Mehr von News