Mit Fußball gegen den Krieg: Äthiopien und Eritrea bestreiten Freundschaftsspiel

Die Fußballer von Äthiopien und Eritrea werden kommenden Monat ein Freundschaftsspiel austragen. Dies Soll das Ende des bereits 20 Jahre dauernden Kriegs zwischen zwei Nationen repräsentieren.

Das Match wird Ende August in Asmari, Eritrea abgehalten. Dies wird auch das erste Match zwischen diesen zwei afrikanischen Ländern nach mehr als zwei Jahrzehnten sein.

Eritrea und Äthiopien unterschrieben vor nicht allzu langer Zeit einen Friedensvertrag und beginnen somit Frieden und Zusammenarbeit. Eritrea war ein Teil des alten äthiopischen Landes. Mit Beginn der 1960-er Jahre wollte Eritrea seine Unabhängigkeit und dies löste 30-Jahre später einen Krieg aus.

Der Krieg dauerte von 1998 – 2000 entlang der gemeinsamen Grenze. In Haag wurden nach dem Krieg die Landesgrenzen definiert.

Äthiopien erklärte sich Anfang Juni bereit, die Anforderungen aus dem Friedensvertrag von 2000 anzunehmen. Dies War ein großer Schritt in Richtung Frieden.