Folge uns!

Nationale Wettbewerbe

Kup BIH: Sloboda erfolgreich gegen Siroki, Mladost DK mit Schützenfest gegen Slavija

Kup BIH: Sloboda erfolgreich gegen Siroki, Mladost DK mit Schützenfest gegen Slavija

Im Hinspiel des Achtelfinales des “Kup BIH” gewann die Jungs aus Tuzla gegen Siroki Brijeg mit 1:0, Mladost DK schoss Slavija aus dem Stadion und feierten einen Sieg von 6:1. Ebenso konnte sich der Club aus Bijeljina mit 1:0 in Kakanj durchsetzten.

Sloboda Tuzla  1-:-0  Siroki Brijeg 

Schon in der Anfangsphase spielten die Gastgeber sehr Offensiv. Schon nach 4. Minuten köpfte Stjepanovic nach guter Flanke von Fatic an den Pfosten. Die Gastgeber erhöhten den Druck auf die Abwehr der Gäste, so dass Sloboda schon nach 10. Minuten durch ein Kopfballtor von Merzic in Führung gehen konnte. Nur wenige Minuten danach hatte Ordagic die große Chance Slobda mit 2:0 in Führung zu bringen, aber Torwart Bilobrk pariert die Großchance. Siroki kommt erst nach 44. Minuten zur ersten Großchance durch Barabana, aber der U21 Nationaltorhüter Keanan Piric hält fantastisch.

In der zweiten Halbzeit attackierte das Team von Pecara, aber ohne Erfolg. Nach einem Halben Duzend von Chancen, gelang es den Jungs aus Siroki Brijeg nicht Torwart Kenan Piric zu überwinden. Die Gastgeber konnten bis zum Ende der Partie das Ergebnis halten und gehen somit mit einem kleinen Vorteil ins Rückspiel.

Mladost DK  6-:-1  Slavija 

Die Gäste überraschten das Team von Husref Musemic und gingen schon in der 5. Minute mit 0:1 in Führung durch Milenkovic. Nur 2. Minuten später gleichen die Gastgeber zum 1:1 durch Kuzmanovic aus nach Vorlage von Sisic. Schon nach 3. Minuten gelingt es den Gastgebern die Führung auszubauen durch einen weiteren Treffer von Kuzmanovic. Eine Minute nach dem 2 Treffer, bestraft Ramovic einen großen Torwart Fehler und baut somit auf 3:1 aus.  In der 26. Minute baut Aladin Sisic die Führung auf 4:1 aus und bucht sich auch noch einen Treffer ein. In der 31. Minute erzielt Ramovic seinen 2 Treffen in der Partie und führt sein Team mit 5:1 in die Pause. In der 43. Minute kassiert Lemza seine zweite gelbe Karte und schwächt sein Team enorm.

In der Schlussphase trifft Maksimovic zum Endstand von 6:1 und die Jungs von Husref Musemic können eigentlich schon den Einzug ins Viertelfinale feiern.

Rudar Kakanj  0-:-1  Radnik Bijeljina

Beim Spiel in Kakanj geschah nichts besonderes.

In der 71. Minute bringt Martinovic sein Team in Führung. Dieses Ergebnis blieb bis zum Ende der Partie und Radnik macht einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale.

 

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Nationale Wettbewerbe