Folge uns!

Allgemein

In Gedenken an Edvin Hodžić

In Gedenken an Edvin Hodžić

Wir schreiben Dienstag, den 10. Juli 2018. Ein sehr trauriger Tag für Österreich, ein trauriger Tag für viele Bosnier, Familie, Freunde, Bekannte und Fußballfanatiker. Unser geliebter Edvin “Dino” Hodžić ging an diesem Tag von uns.

An diesem Dienstag Abend verbreitete sich die Todesnachricht von Edvin und erschütterte alle. Edvin, zu dieser Zeit Neuzugang des deutschen Regionalligisten SV Schalding sei ums Leben gekommen. Der Oberösterreicher war erst 23 Jahre alt. Am Sonntag noch hatte unser “Dino” beim Testspiel gegen Union Gurten auf dem Rasen gestanden.

Auch im Training am Montag war er dabei und absolvierte wie alle anderen auch – gut gelaunt – eine Regenerationseinheit. Am Dienstagabend wurden die SVS-Verantwortlichen dann vom plötzlichen Tod benachrichtigt – alle standen unter Schock und wollten es nicht wahrhaben.

Edvin Hodžić (rechts) im Klagenfurt-Trikot mit Bruder Edin (Wallern).

Edvin begann seine Karriere in der Jugend des österreichischen Bundesligisten LASK Linz und nahm ab diesem Zeitpunkt ihren Lauf. Nach dem LASK folgten Pasching, SV Wallern, SC Ritzing, Stadl-Paura, Austria Klagenfurt, dann in die Bundesliga zu SV Kapfenberg und zuguter letzt zu SV Schalding.

Jetzt, paar Monate nachdem uns unser “Dino” verlassen hat, organisierte seine Familie ein Gedenkturnier für ihren geliebten Sohn.

Am Samstag, den 02. Februar begann das Gedenkturnier in der Neuen Mittelschule Kleinmünchen in Linz und dauerte ganze zwei Tage. Zwei sehr schwere Tage für die Familie Hodžić. Doch diese Trauerfeier, dieses Gedenkturnier, war der Beweis, wie sehr unser Edvin geliebt und geschätzt wurde. Unzählige Zuschauer nahmen auf den Rängen der Sporthalle Platz und verfolgten das Geschehen. Auch viele Bekanntheiten und Wegbegleiter nahmen Teil und kickten sogar mit.

Mateo Kovačić, Jugendfreund von Edvin

Der ehemalige österreichische Nationalspieler Christian Mayrleb, Herwig Drechsel (SV Ried Jahrundert-Spieler), aber auch der kroatische Nationalspieler und Spieler des FC Chelsea, Mateo Kovačić sowie das Fernsehteam des Senders “LT1” nahmen Teil. Das im Fernsehen bereits ausgestrahlte Video könnt ihr euch hier ansehen.

Diese haben den Tod von Edvin sehr schwer Verkraftet, hatten aber auch einiges zu sagen.

Mateo Kovačić, Jugendfreund von Edvin: “In erster Linie bin ich hier wegen der Familie Hodžić. Edvin ist leider nicht mit uns. Ich sehe alle meine alten Freunde, nur Edvin nicht. Er hat immer gelacht, war immer top motiviert, ein sehr guter Verteidiger und natürlich, glaube ich, dass er vor sich noch eine tolle Karriere gehabt hätte. Am Ende sieht man, dass Fußball nicht das Wichtigste ist. Sehr wichtig für uns, aber nicht das Wichtigste.”

Christian Mayrleb: “Auf dem Platz sowie außerhalb war er durch und durch ein Profi. Es ist tragisch, wenn so ein talentierter und junger Mensch so früh von uns geht.”

Herwig Drechsel: “Ich habe damals bei SV Wallern mit ihm gespielt. Ein Typ der das Herz ganz sicher am rechten Fleck hatte. Ein grundehrlicher Mensch.”

Auch Edvins Bruder, Edin, hielt ein paar Worte bereit: “Es ist für mich mental sehr schwer. Dies ist der zweit-schwerste Tag meines Lebens. Ich bin froh, dass Mateo hier ist, dass meine ganzen Freunde hier sind, dies gibt mir sehr viel Kraft.”

Den Reinerlös dieses Turniers spendete die Familie an die Organisation “Herzkinder”. Insgesamt 19 Tausend Euro kommen dieser zugute.

Edvin, auch wenn du leider nicht mehr bei uns bist, wirst du dennoch in all unseren Herzen für immer weiterleben.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Allgemein