Folge uns!

Allgemein

Ibišević in der Krise: Vertragsverlängerungsfluch?

Ibišević in der Krise: Vertragsverlängerungsfluch?

Mit seinem Wechsel vom VfB Stuttgart zur Hertha BSC im Jahr 2016, fiel Vedad Ibišević definitiv ein Stein vom Herzen. Nichts destotrotz, befindet dieser sich mittlerweile in einer kleinen Krise. 

Das Vertrauen in Stuttgart war weg, Vedad Ibišević hat eine neue Chance gebraucht, diese aber damals in Stuttgart nicht bekommen. Er suchte sein Glück wo anders – in Deutschlands Hauptstadt Berlin. Er wechselte also zur Hertha und erhoffte sich da mehr Spielzeit. Schnell ist es geschehen, direkt im ersten Spiel für seinen neuen Verein erzielte er sein Tor und kam immer besser in Form.

Die nächste Saison, in der wir uns gerade befinden, hätte eine vielversprechende sein sollen. Das wurde sie anfangs auch. In 12 Spielen kam Ibišević auf insgesamt 11 Scorerpunkte. 8 Tore und 3 Vorlagen waren das Produkt von harter Arbeit und großem Willen. Die Zukunft allerdings blieb für Ibišević offen, da sein Vertrag noch in der selben Saison gedroht hat aus zu laufen. Einige Gerüchte verbreiteten sich.

Ibišević hingegen blieb dem Verein treu, der ihn wieder zum alten “Vedator” gemacht hat. Am 28.11.2016 unterschrieb er eine Vertragsverlängerung bei der Hertha und entschied sich bewusst auf eine Zukunft in Deutschlands Hauptstadt.

Abergläubische behaupteten, dass es zu einem Leistungsbruch kommen würde, da man diese Erfahrungen bei Vertragsverlängerungen von Spielern öfter schon gesammelt hat.

Und tatsächlich, seit seiner Vertragsverlängerung am 28.11.2016 konnte Vedad Ibišević in den nächsten 8 Spielen kein Tor erzielen. Eine große und ungewöhnliche Torflaute für den besten Torschützen der Hertha in dieser Saison.

Nach 8 Spielen erzielte Vedad Ibišević dann endlich das langersehnte Tor, welches nach seiner Vertragsverlängerung zur Seltenheit wurde. Er schoss in der 21. Minute gegen den FC Bayern die 1-0 Führung, ehe dann in der 96. Minute der deutsche Meister das Ergebnis ausglich und zum Unentschieden über die Zeit spielte.

Man habe sich nun die nötige Leistungssteigerung von Ibišević erhofft, doch dazu kam es nicht. In den nächsten 10 Spielen kam Ibišević nur auf 3 Tore und eine Vorlage, was in vielen Augen der Berliner Fans eine nicht zufriedenstellende Leistung ist. Es bleibt abzuwarten, ob Ibišević weiterhin stagniert oder in den nächsten Spielen endlich seinen Schwung bekommt und wieder regelmäßig auf Torjagd für die Hertha und die Nationalmannschaft geht.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Allgemein