Folge uns!

Allgemein

Gerücht: Dzeko mit mehreren Angeboten – er hat die Qual der Wahl

Gerücht: Dzeko mit mehreren Angeboten – er hat die Qual der Wahl

Da man mit Traditionen nicht brechen sollte, liefern wir euch auch in dieser Transferphase das fast schon obligatorische Gerücht um Edin Dzeko. Dieses Mal soll das Interesse bis an die spanische Ostküste, genauer gesagt Barcelona, reichen. Alle Infos im Artikel.

Täglich grüßt das Dzeko-Gerücht. In jeder Transferphase keimen neue Gerüchte auf, so auch in dieser. Sogar noch bevor sie beginnt. Dieses Mal bringt das bosnische Portal sportsport.ba, welches sich auf Corriere Dello Sport bezieht, neue Informationen an die Öffentlichkeit. Dem Bericht zufolge soll die Roma bereit sein Dzeko gehen zu lassen, aber auch ein Verbleib wäre für die Römer eine Option. Im Winter wurde der Stürmer bereits mit einem Abgang in Verbindung gebracht, da das Tischtusch zwischen ihm und dem scheidenden Trainer Paulo Fonseca zerrissen war. Mittlerweile ist es offiziell, dass Fonseca seinen Hut nehmen und für seinen Landsmann Jose Mourinho Platz machen wird. Dieser soll Dzeko behalten wollen, aber den Verantwortlichen der Roma soll das hohe Gehalt von Dzeko, 7,5 Mio. € (brutto), ein Hindernis sein, gerade in der Coronakrise. Der Plan: Dzekos Gehalt auf zwei Saisons aufteilen, was ihn bis 2023 binden würde. Seine drei Kinder kamen in Rom zur Welt und so ist es keine Überraschung, dass ein Verbleib in der ewigen Stadt das bevorzugte Szenario wäre.

Daher soll bereits nächste Woche Dzekos Berater Alessandro Lucci mit dem Sportdirektor Tiago Pinto über Dzekos Zukunft verhandeln. Dem Bericht nach sei seine Zukunft “das einzige Thema”, mehr Informationen gibt es nächste Woche. Auch wenn Dzeko von Fonseca die Kapitänsbinde abgenommen bekam, genießt er innerhalb der Mannschaft und des Vereins ein hohes Ansehen. Daher sei es nicht abwegig, wenn er seinen Vertrag erfüllt oder gar bis 2023 verlängert.

Doch falls die Roma sich dazu entscheiden sollte ihn zu verkaufen, habe er mehrere Optionen auf dem Tisch. Demnach seien einige Vereine aus den Top Fünf Ligen interessiert, der namhafteste Verein ist kein geringerer als der FC Barcelona.

Seit nun sechs Jahren geht unser Nationalstürmer und Kapitän für dei Giallorossi, gelb-roten, auf Torejagd, nachdem er 2015 von Manchester City kam. In bislang 256 Spielen gelangen ihm 118 Tore. In dieser Saison machte er 37 Spiele, schoss 13 Tore und legte vier weitere vor.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Allgemein