Folge uns!

A - Nationalmannschaft

FIFA: Fußball-WM 2026 mit 48 Mannschaften, Europa erhält drei weitere Startplätze!

FIFA: Fußball-WM 2026 mit 48 Mannschaften, Europa erhält drei weitere Startplätze!

48 Teams, 80 Partien – die Fußball-Weltmeisterschaft wird nach dem Beschluss der Fifa ein Turnier der zweifelhaften Superlative. 

2026 wird der Fußball-Weltmeister erstmals bei einem Turnier mit 48 Mannschaften gekürt. Statt der bislang acht Gruppen mit jeweils vier Teams wird es in neun Jahren in der Vorrunde 16 Gruppen mit je drei Mannschaften geben.

Voraussichtlich werden die Teams auf den Plätzen eins und zwei jeder Gruppe in die neue K.o.-Zwischenrunde einziehen. Danach geht es wie beim bislang üblichen 32er-Format mit dem Achtelfinale weiter.

Der Weltmeister muss somit bis zum Titel wie bislang sieben Spiele absolvieren.

Foto: Sky Sport News HD

So sieht die Verteilung ab der WM 2026 aus.

Die Zahl der europäischen Teilnehmer bei der ersten Mammut-WM 2026 wird von zuvor 13 auf 16 steigen. Das hat das FIFA-Council in Bahrain beschlossen.

Größter Gewinner ist Afrika, das sein Kontingent von fünf auf neun Teams fast verdoppeln kann. Asien erhält acht fixe WM-Plätze (bisher 4,5), Südamerika sowie CONCACAF (Nord-/Mittelamerika und Karibik) je sechs (bisher je 4,5) und Ozeanien einen fixen Startplatz (0,5).

Zwei weitere Teilnehmer werden bei einem Playoff-Turnier ermittelt.

Dieses Turnier findet im WM-Gastgeberland statt. Daran nehmen alle Konföderationen mit Ausnahme der UEFA teil. Der Startplatz für die Gastgeber wird aus dem Kontingent der jeweiligen Konföderation genommen.

Wo findet die erste 48-Team-Mammut-WM 2026 statt?

Die im Zuge der FIFA-Korruptions-Affäre von 2017 auf 2020 verschobene Vergabe wird vermutlich nun doch schon 2018 geschehen.

Am 10. April 2017 verkündeten die nationalen Fußballverbände Kanadas, der USA sowie Mexikos ihre gemeinsame Bewerbung auf einer Pressekonferenz in New York. Es wäre das erste Mal, dass eine Fußball-WM von drei Ländern gemeinsam ausgetragen wird. Dies erfahren wir aber erst in einem Jahr.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft