Folge uns!

Allgemein

EDIN DŽEKOs größter Albtraum – Elfmeter!

EDIN DŽEKOs größter Albtraum – Elfmeter!

Wenn das Team in dem Edin Džeko spielt einen Elfmeter bekommt, bekommen die meisten Fans ein mulmiges Gefühl im Magen. Und womit? Mit Recht. Seine äußerst katastrophale Elfmeterbilanz, lässt in diesem Fall außerordentlich zu wünschen übrig.

Von insgesamt 16 Elfmetern, hat Edin Džeko “nur” 9 getroffen. Für einen Spieler seiner Größe, ist das allerdings eine erschreckend schlechte Statistik. Demnach trifft Edin Džeko umgerechnet nur knappe 56,3% aller Elfmeter. Es fing an, als er den ersten Elfmeter seiner Karriere verschoss. Den hätte man allerdings nicht schlimmer verschießen können. In der Bundesliga traf sein VfL Wolfsburg damals (Saison 2008/09)  auf Hannover 96. Edin durfte zum Punkt, allerdings kann es durchaus mal vorkommen, dass man den ein oder anderen Elfmeter verschießt.

In dem Fall allerdings, musste der damalige Hannover Torhüter Fabian Fromlowitz mit Rot vom Platz. Ins Tor musste notgedrungen dann Jan Rosenthal, welcher direkt die Möglichkeit hatte, seine unglaublichen und unentdeckten Torwartkünste unter Beweis zu stellen. Er parierte Edin Džekos Elfmeter souverän. In seiner Profikarriere war das Džekos erster verschossener Elfmeter. Ein Video dazu gibt es auch hier:

der nächste verschossene Elfmeter war dann in der WM-Qualifikation im Jahr 2009 gegen Armenien, in dem unsere Nationalmannschaft mit 2:0 gewinnen konnte. Da hielt der Torwart Gevorg Kasparov Džekos Elfmeter. Seitdem durfte Edin auf Vereinsebene nur noch drei Mal für den VfL Wolfsburg Elfmeter schießen. Davon verwandelte er 2. Allerdings verschoss er in der Saison 2010/11 gegen den SV Werder Bremen, als Tim “The Machine” Wiese (heute im Wrestlingbereich tätig) den Elfmeter routiniert parierte.

In der Premier League verschoss er nur einen einzigen Elfmeter, da er auch nicht öfter ran durfte. Damals gegen Arsenal, beim 2:0 Sieg seiner Citizens. Diesen Elfmeter konnte Wojcieh Szczesny halten.  Der nächste Elfmeter  den er verschoss, liegt gar nicht so weit zurück. Als die AS Roma 6:1 gegen den FC Barcelona verlor, verfehlte Edin Džeko einen weiteren Elfmeter. Diesmal hieß der gegnerische Torwart Marc-André Ter Stegen.

Anschließend hämmerte er am 15.01.2017 gegen Udinese einen Elfmeter in die Wolken, bei denen der gegnerische Torwart Orestis Karnezis gar keine Mühe hatte. Beim heutigen Spiel gegen Crotone, welches 2:0 für die AS Roma ausging, konnte Edin Džeko sich wiedermals unter die Torschützen einmischen. Allerdings verfehlte er hierbei auch einen Elfmeter, welcher weit links am Tor vorbeiflog.

Natürlich ist es erwähnenswert, dass Džeko wiederrum in wichtigen Situationen auch Elfmeter getroffen hat. Gegen Israel beispielsweise. Ein wichtiger Sieg für unsere Nationalmannschaft, welcher uns den Einzug in die PlayOffs zur EM 2016 um einiges erleichterte. Es stand 1:1, ehe Edin Džeko kaltschnäuzig den Elfmeter in die Maschen beförderte.

Wir sind glücklich, dass Edin Džeko mit unglaublichem Kopfballspiel, einem starken Abschluss und atemberaubenden Stellungsspiel glänzt, da es scheint, als hätte Edin große Probleme, Elfmeter zu verwandeln.

 

1 Comment

Mehr von Allgemein