Folge uns!

Allgemein

Der HSV verzichtete auf Edin Džeko und Bastian Schweinsteiger!

Der HSV verzichtete auf Edin Džeko und Bastian Schweinsteiger!

Der Nachrichtenportal “transfermarkt.de” verrät pikantes aus dem Hause des Bundesligisten HSV! Obwohl man dem HSV die beiden Weltklasse Spieler Edin Džeko und Bastian Schweinsteiger anbot, war der Verein nicht bereit die beiden Spieler zu finanzieren.

In den vergangenen Jahren erlebte der HSV einiges und ist eine Nummer für sich: Von Europapokal Abenden in der Champions- und Europa League bis zur Last-Minute Rettung vor dem Abstieg war alles dabei bei den Norddeutschen. Der milliardenschwere Logistik-Unternehmer Klaus-Michael Kühne ist langjähriger Investor und hat in den vergangenen einen hohen zweistelligen Millionen Betrag in den Verein gesteckt – ohne nachhaltigen Erfolg: Der HSV befindet sich zwei Spieltage vor Saisonende – wieder einmal – auf dem Relegationsplatz in der Bundesliga.

Der Investor besticht in seiner Historie beim HSV mit einigen Fehlinvestitionen in den Verein resp. in die verpflichteten Spieler. Viele Spieler wurden ihm in seiner Zeit beim HSV angeboten, darunter zwei glanzvolle Namen in der Fussballwelt : „Da waren aber auch die dollsten Namen im Gespräch. Schweinsteiger zum Beispiel. Oder Džeko, der Stürmer von Wolfsburg. Aber das ist lange her.“

Angesichts der aktuellen Lage und den Geschehnissen in der Vergangenheit wird man sich über diese verpassten Chancen beim HSV wohl noch bis heute ärgern.

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Allgemein