Folge uns!

A - Nationalmannschaft

Ćiro Blažević: “Die Spieler spüren die Fans”

Ćiro Blažević: “Die Spieler spüren die Fans”

(Foto: klix.ba)

Der ehemalige bosnische Nationaltrainer Miroslav “Ćiro” Blažević gab ein umfangreiches Interview ab. Er denkt u.A., dass unsere Nationalmannschaft aus ihren Fehlern gelernt hat, Mehmed Baždarević ein guter Trainer ist und die Spieler nun reifer geworden sind. Laut ihm wird es zur Qualifikation reichen.

Vor dem Spiel gegen Estland, in das Bosnien als Favorit gehen wird, sagt er, dass man mit der höchstmöglichen Seriösität und großem Selbstbewusstsein ins Spiel gehen muss – das ist allerdings gegen jeden Gegner der Fall.

Für ihn, der jedes Spiel unserer Nationalmannschaft verfolgt, ist es wichtig, dass man das erste Spiel der Qualifikationsphase gewinnt.

“Wenn wir ihn (den ersten Gegner) erstmal besiegt haben, dann machen wir uns an den zweiten. Es ist nicht schön über solche Qualifikationsphasen zu sprechen, man macht sie von Etappe zu Etappe”, so Blažević.

Der Mann muss wissen wovon er spricht, da er vor acht Jahren der Trainer war, als Estland mit einem 7:0 in Zenica nach Hause geschickt wurde. Der “Trainer aller Trainer” ist sich sicher, dass unsere Nationalmannschaft nun viel besser ist.

“Bosnien hat es fast immer geschafft – bloß der letzte Schritt hat gefehlt, auch als ich der Trainer war. Wir konnten damals Portugal nicht besiegen, auch bei der letzten Europameisterschaft waren wir nicht dabei. Ich rechne damit, dass all diese Erfahrungen aus der Vergangenheit Baždarević’ Mannschaft helfen werden, damit wir wieder zu einem großen Turnier kommen.”

Angesprochen auf die anderen Gegner in der Gruppe denkt er, dass Belgien der Favorit ist. Die beiden Mannschaften von früher und heute kann er nicht miteinander vergleichen.

“Die waren schon damals stark, das ist eine große Fußballnation. Ich würde mich nicht mit ihnen beschäftigen. Wichtig ist, dass wir das nächste Spiel gewinnen.”

Als er im Amt war wurde Belgien zweimal innerhalb von drei Tagen besiegt. Beim Spiel in Genk lautete das Resultat 4:2, beim Spiel in Zenica 2:1 für Bosnien.

Jedoch ist er sich in einer Sache sicher: die übrigen Mannschaften müssen und können besiegt werden.

“Wir sind qualitativ höher anzusiedeln als die anderen. Die Mannschaft besitzt viel Talent. Wir werden gegen Sie gewinnen, wenn wir entschlossen genug sind. Es wird wichtig sein, dass die Fans hinter der Mannschaft stehen.”

“Die Spieler müssen sich darüber im Klaren sein, dass es ein Privileg ist für die Nationalmannschaft spielen zu dürfen. Es besteht kein besserer Grund alles für sein Land zu geben”, denkt Blažević.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft