Folge uns!

BH Telecom Premijer Liga

Bundespolizei ermittelt gegen Čelik Zenica!

Bundespolizei ermittelt gegen Čelik Zenica!

Foto: bih.ba | Quelle: sportprimus.ba

Der traditionsreiche Verein aus Zenica gilt seit längerer Zeit als der größte Schuldner der BH Premijer Liga. Nun schaltete sich die Bundespolizei in die Ermittlungen ein.

Unbestätigten Informationen zufolge belaufen sich die Schulden von Čelik Zenica auf 12 Millionen KM (~ 6 Mio. €). Ein großes Problem des Vereins ist, dass er seit Jahren politisch geführt wird. D.h. es werden Leute geholt, die nicht aufgrund ihres fußballerischen Wissens dort stehen, wo sie nun sind. So geschehen bei den letzten Wahlen: viele Kandidaten warben mit diversen Versprechungen bezüglich des Vereins um Stimmen der Wähler. Dass die Vertreter ihre Arbeit nicht gut machen rückt dabei in den Hintergrund.

Die Konten des Vereins sind gesperrt. Es ist eine nie dagewesene Krise, sportlich läuft es auch nicht, denn es droht der Abstieg in die 1. Liga der Föderation.

Wie sportsport.ba erfahren haben will, soll sich gestern auf die Bundespolizei eingeschaltet haben. Konkret ging es um alle getätigten Transfers der letzten 15 Jahre. Dem Verein wurde aufgetragen alle relevanten Dokumente so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen. Doch es bleibt nicht nur bei den Transfers: auch wer die Führung im Verein inne hatte wollen die Ermittler wissen.

Es bleibt abzuwarten, wie sich das Ganze entwickelt. Čelik spielte letztmals vor neun Jahren in Europa, der letzte Gewinn einer Trophäe liegt sogar 20 Jahre zurück.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von BH Telecom Premijer Liga