Folge uns!
Foto: FIFA.com

A - Nationalmannschaft

Bosnien-Herzegowina in Topf 4: Alle Infos zur WM-Qualifikation

Bosnien-Herzegowina in Topf 4: Alle Infos zur WM-Qualifikation

Nachdem die Nations-League nach der 0:2 Niederlage gegen Italien nun vorbei und der Abstieg in die B-Liga besiegelt ist, ist endgültig klar, dass unsere Nationalmannschaft nach einem Jahr ohne einen einzigen Sieg in Lostopf vier gelistet wird. Das heißt, dass unserer Nationalmannschaft eine sehr schwierige Gruppe droht. BNM für euch mit allen Daten und Infos für die anstehende WM-Qualifikation.

Nach der Quali ist vor der Quali. Am 7. Dezember ab 18 Uhr werden in Zürich, Schweiz, die Qualifikationsgruppen für die WM 2022 in Katar ausgelost.

Die Nationalmannschaften werden in zehn Gruppen eingeteilt. Die ersten fünf Gruppen, also Gruppe A bis E, werden je fünf Nationalmannschaften und die Gruppen F bis J werden sechs Nationalmannschaften haben. Diese treten jeweils in einem Hin- und Rückspiel gegeneinander an. Die zehn Gruppensieger qualifizieren sich direkt. Anschließend spielen die Gruppenzweiten in Playoff-Spielen um die letzten drei WM-Tickets. Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass aus der UEFA insgesamt 13 Nationalmannschaften zur WM fahren dürfen.

Des Weiteren gibt es noch drei Regeln zu beachten.

Einschränkung 1: Kriege und Konflikte

Das UEFA-Exekutivkomitee hat aufgrund von Kriegen, Konflikten und politischen Spannungen eine Reihe von Begegnungen ausgeschlossen. Folgende Mannschaften können daher nicht in eine Gruppe gelost werden:

  • Armenien und Aserbaidschan,
  • Gibraltar und Spanien,
  • Kosovo und Bosnien-Herzegowina,
  • Kosovo und Russland,
  • Kosovo und Serbien,
  • Ukraine und Russland.

Einschränkung 2: Kalter Winter

Um den Spielbetrieb und -plan nicht zu gefährden, dürfen pro Gruppe maximal zwei Mannschaften vertreten sein, bei denen ein (sehr) kalter Winter erwartet wird. Das betrifft ausschließlich die nördlicheren und skandinavischen Länder, also Belarus, Estland, Färöer, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen, Russland und Ukraine. Für Färöer sowie Island wird sogar ein sehr harter Winter nicht ausgeschlossen, weswegen die beiden auch nicht gegeneinander spielen dürfen.

Einschränkung 3: lange Reisen

Aserbaidschan, Kasachstan und Island bilden die beiden Extreme der UEFA, sind geografisch also am weitesten voneinander entfernt. Diesen drei Teams und deren Gegnern sollen zu weite Reisen erspart werden, weswegen bspw. unsere Nationalmannschaft nur eine der drei Mannschaften zugelost bekommen darf.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird es auch im Jahr 2021 vier Länderspielpausen geben.

Der vorläufige Spielplan:

  1. Spieltag: 24./25.03.2021
  2. Spieltag: 27./28.03.2021
  3. Spieltag: 30./31.03.2021
  4. Spieltag: 01./02.09.2021
  5. Spieltag: 04./05.09.2021
  6. Spieltag: 07./08.09.2021
  7. Spieltag: 08./09.10.2021
  8. Spieltag: 11./12.10.2021
  9. Spieltag: 11.-13.11.2021
  10. Spieltag: 14.-16.11.2021

Nun zu dem wichtigen Teil, den Lostöpfen.

  1. Lostopf: Belgien, Frankreich, England, Portugal, Spanien, Italien, Dänemark, Kroatien, Deutschland und die Niederlande
  2. Lostopf: Schweiz, Polen, Wales, Schweden, Österreich, Ukraine, Türkei, Serbien, Slowakei, Rumänien
  3. Lostopf: Russland, Irland, Norwegen, Ungarn, Tschechien, Schottland, Island, Nordirland, Polen, Griechenland
  4. Lostopf: Bosnien-Herzegowina, Slowenien, Montenegro, Nordmazedonien, Albanien, Bulgarien, Belarus, Israel, Georgien, Luxemburg
  5. Lostopf: Armenien, Zypern, Färöer Inseln, Aserbaidschan, Estland, Kosovo, Kasachstan, Litauen, Lettland, Andorra
  6. Lostopf: Moldau, Malta, Liechtenstein, Gibraltar, San Marino

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft