Folge uns!

A - Nationalmannschaft

Bosnien-H. besiegt Zypern dank Džeko mit 2:0

Bosnien-H. besiegt Zypern dank Džeko mit 2:0

Unsere Nationalmannschaft spielte am Montagabend gegen die Nationalmannschaft Zyperns und konnte diese in einem nervenaufreibenden Spiel Dank zweiter Tore von Edin Džeko mit 2:0 besiegen.

Schon von Anfang an hat die Startelf für etwas Überraschung gesorgt. Im Vergleich zum Spiel gegen Belgien spielte unsere Nationalmannschaft wieder im 4-4-2 System. Baždarević tauschte allerdings Vedad Ibišević gegen Milan Đurić. Statt Ermin Bičakčić spielte Toni Šunjić, außerdem war Ognjen Vranješ neu in der Partie.

Bereits in der fünften Minute konnte sich unsere Offensive die erste Chance erarbeiten. Vranješ Flanke landete Dank eines Abprallers bei Pjanić, dessen Volley knapp am Tor vorbei geht. Eine lange Zeit kam allerdings nichts mehr, lediglich Milan Đurić hatte in der 25. Minute per Kopf eine gute Chance. Währenddessen kamen die Zyprioten zwei Mal vors Tor. Christofi bekam einen traumhaften Pass in die Mitte, doch war zu teamfreundlich und wollte den Ball in die Mitte querlegen, doch dieser verfehlte seinen Mitspieler um Haaresbreite.

Eine weitere Chance hatte Christofi, als er alleine vor dem Tor unseres Torwarts, Asmir Begović, stand, welcher den Ball fantastisch hielt. Mit einer unspektakulären Offensivleistung unserer Nationalmannschaft ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit war, was die Chancenkreierung angeht, eine deutlich bessere.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit hatte Edin Džeko eine ausgezeichnete Chance, welche er allerdings nicht verwerten konnte. Die Torgelegenheiren für unseren besten Torschützen häuften sich. Einige Minuten später bekam dieser eine wundervolle Flanke an die Stirn von Miralem Pjanić, diese Chance konnte er allerdings auch nicht nutzen. Anschließend hatte Džeko ebenfalls eine hundert-prozentige Möglichkeit, welche Torwart Panayi wunderbar hielt.

In der 60. Minute hatte Milan Đurić ebenfalls eine unglaubliche Chance, bei der allerdings der Verteidiger Laipis vorher den Ball ins Aus blocken konnte.

In der 64. Minute sollte Izet Hajrović für bessere Arbeit nach vorne sorgen.

Doch in der 70. Minute kam endlich die Erlösung. Durch einen grauenhaften Abwehrfehler der Zyprioten kam Miralem Pjanić an der Ball, legte den Ball zu Edin Džeko quer, welcher den Ball in die entgegen gesetzte Laufrichtung des Torwarts zum 1-0 schob.

Keine Minute später: Traumpass unseres Mittelfeldakteurs, Miralem Pjanić, auf Edin Džeko, welcher den Torwart versucht hatte zu überlaufen. Doch Panayi konnte mit den Fingerspitzen den Ball von Džeko’s Fuß wegnehmen.

In der 78. Minute bekam Tino Sušić nach langem Warten wieder eine Chance für die bosnische Nationalmannschaft und ersetzte Edin Višća.

2 Minuten später kam dann die nächste Großchance. Miralem Pjanić wird bedient von Tino Sušić, Pjanić wurde komplett alleine gelassen und konnte eine perfekte Flanke auf den Kopf von Edin Džeko landen, welcher zum 2-0 reinköpfte. Anschließend wurde Milan Đurić durch Vedad Ibišević ersetzt, welcher mit großer Unterstützung auf dem Platz empfangen wurde.

Kurz vor Schluss, in der 86. Minute, kam es noch zu einer Riesenchance für unsere Nationalmannschaft. Tino Sušić schickt Miralem Pjanić in den Lauf, wo in der Mitte wieder Edin Džeko wartet. Pjanić konnte den Ball allerdings nicht querlegen, nachdem Torwart Panayi fantastisch reagierte.

Mit dieser Aktion endete ein sehr nervenaufreibendes Spiel mit einem dennoch verdienten 2:0 Sieg zu Gunsten unserer Nationalmannschaft.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft