Folge uns!

Gerüchte

Bericht: Schalke fragte erneut bei Ibisevic an – dieser lehnte ab

Bericht: Schalke fragte erneut bei Ibisevic an – dieser lehnte ab

Nachdem der kriselnde Schalke 04 bereits Sead Kolasinac erfolgreich zurückgeholt hat, enthüllen deutsche Medien, dass auch an Ibisevic gedacht worden sei. Dieser jedoch lehnte ab.

Der sich aktuell auf Tabellenplatz 17 befindliche Schalke 04 holte mit Sead Kolasinac einen ehemaligen Spieler zurück und siegte promt mit 4:0 und holte so wichtige drei Punkte im Abstiegskampf. Nun wird der Sieg nicht einzig und allein an Kolasinac gelegen haben, aber Verstärkungen sind dringend nötig um weiterhin erstklassig zu bleiben.

Zwecks dessen fragte Schalke bei Vedad Ibisevic (36, vereinslos) an. Er wechselte erst im Sommer von Hertha BSC Berlin zu Schalke, wurde dort jedoch nach eine Auseinandersetzung mit Co-Trainer Naldo suspendiert. Kurze Zeit später wurde bekanntgegeben, dass der Vertrag zum 31.12.2020 aufgelöst wird.

“Sowohl Vedad als auch wir hatten andere Erwartungen an sein Engagement bei Schalke 04. Aus unserer Sicht ist es nunmehr besser, die Zusammenarbeit zu beenden und im Guten auseinander zu gehen. Leider hat es hier auf Schalke nicht so gepasst, wie wir uns das gemeinsam versprochen haben”, teilte Schalke über die vereinseigene Website mit. Nichts desto Trotz hat Ibisevic eine Rückkehr, anders als Kolasinac, abgelehnt. Wohin es Ibisevic ziehen wird, der sich jederzeit einem Verein anschließen darf, ist derzeit noch unbekannt.

Quelle(n): transfermarkt.de, sky.de, sport1.de, spox.com

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Gerüchte