Folge uns!

A - Nationalmannschaft

BAŽDAREVIĆ: Eine Marionette der Korruption? Komplett Ahnungslos?

BAŽDAREVIĆ: Eine Marionette der Korruption? Komplett Ahnungslos?

Nach dem heutigen unglaublich enttäuschenden Spiel gegen Zypern, in dem unsere Nationalmannschaft nach 95 Minuten 3-2 verloren hat, bleibt nun die von allen erwartete Frage übrig: Wann gibt Mehmed Baždarević endlich seinen Rücktritt bekannt. (Eine Kolumne von Aldin Bećarević, Admin von BNM)

Es ist mittlerweile kaum noch wegzudenken: Fragwürdige Startaufstellungen, Nominierungen, Trainingseinheiten und vorallem ein KATASTROPHALES Spiel unserer Nationalmannschaft. Ich möchte hier vorerst betonen, dass dieser Artikel lediglich meine eigene Meinung reflektiert und ich zu 100% hinter dieser Meinung stehe.

Es fängt mal wieder alles seltsam an. Rade Krunić, welcher am Wochenende 90 Minuten spielen durfte, gar ein Tor erzielt hat, wird aus dem Kader für die kommenden Spiele gestrichen. Da bleibt die Frage, warum? Baždarević kommentiert wie folgt:
“Die nötige Spielzeit hat gefehlt. Wir brauchen Spieler die bereit für das Spiel sind.”
Dafür die logische Konsequenz: Mato Jajalo wird berufen, obwohl er kaum bemerkbarere Leistung als der Rest liefert, welcher nicht berufen wird. Wieso wird Baždarević nicht zu genau dem gefragt?

Nun gut. Anschließend finde ich es persönlich noch vollkommen seltsam, wieso ein Edin Višća weiterhin aufgestellt wird, während Haris Duljević nicht einmal berufen wird. Ich persönlich kann mich kaum an ein einziges gutes Spiel von Edin Višća in der Nationalmannschaft erinnern, höchsten das gegen Lettland damals, in dem dieser zum 5:0 Erfolg definitiv beigetragen hat. Zugegebenermaßen, wir haben auf dem Flügel allerdings keine all zu bessere Alternative und Višća spielt in seinem Club auch fantastische Partien. aber dennoch: Wieso wird der Spieler des Jahres aus dem Jahr 2016 nicht berufen? Haris Duljević hat offenbar genug Qualität um in der 2. deutschen Liga zu kicken, aber für Baždarević nicht um zumindest auf der Bank zu sitzen. Sehr suspekt.

Doch die größte Frechheit von allen ist, dass Baždarević wohl oder übel keinerlei Ahnung hat, auf welcher Position Vedad Ibišević eingesetzt werden muss. Zugegeben, dieser spielt zwar NUR seine GANZE Karriere in der Sturmspitze, doch Baždarević besteht darauf, dass Ibišević als 10er fungiert. Da bleibt mal wieder eine einzige Frage offen: hat Baždarević überhaupt Ahnung von seinem Job?

Desweiteren wird gemunkelt, dass der bosnische Verband weiterhin in Korruptionen verwickelt sein soll. Zumindest wäre es für mich die logische Erklärung, wieso Mato Jajalo statt Cimirot eingewechselt wird, anstatt einen für den offensiven Schwung zu bringen. Ob ein Trainerwechsel dennoch klappen würde? Wieso wollen die großen Namen á la Halilhodžić oder Felix Magath denn nicht unsere Nationalmannschaft trainieren? Die Frage erübrigt sich eigentlich, Korruption fängt in der Jugendmannschaft an. Wundern würde es mich nicht, wenn es sich bis zur A-Nationalmannschaft hochzieht.

Viele Fragen für Baždarević bleiben offen, die ich gerne auch persönlich bei der Pressekonferenz gestellt hätte. Allerdings bin ich mehr als glücklich, diese traurige Vorstellung, dieses “Kämpfen” für das bosnische Trikot nicht mit eigenen Augen mitansehen gemusst zu haben. Ob man da den Spielern mangelnden Kampfeinsatz vorwerfen kann? In meinen Augen überhaupt nicht. Baždarević ist derjenige der die Taktik aufstellt. Glücklicherweise konnte man bei der enormen Zuschauerzahl (ungefähr 12 Leute) gut mithören, was Baždarević den Spielern diktiert und vorgeschrieben hat.

Taktische und vor Allem fachbegriffliche Ausdrücke wie “Višća, uđi!” oder “Bičo, bez faula!” sind Vorkommnisse von Mehmed Baždarevićs ausgezeichnetem Fußball-Vokabular. Aber ob dieser wirklich Kompetenz beziehungsweise, grob ausgedrückt, Ahnung ausstrahlt, wage ich komplett zu bezweifeln. Eines ist sicher, Baždarević wird wie gewohnt sich auf irgendwelche Szenarien rausreden und jedem die Schuld geben, außer sich selbst. Doch dieser ist definitiv der Hauptverantwortliche.

Wenn nicht er, wer dann? Ganz einfach, der bosnische Fußballverband. Nicht ohne Grund, wird ein Meho Kodro als Trainer gefeuert, nachdem er zu seiner Meinung zum Verband steht. Nicht umsonst wollen Welttrainer wie Felix Magath, Dušan Bajević oder Vahid Halilhodžić unsere Nationalmannschaft übernehmen, in der es offenbar PFLICHT ist, einen Bosnier, einen Serben und einen Kroaten aufzustellen. Natürlich wirft das komplette Zweifel auf, ob Baždarević überhaupt die eigenen Spieler aufstellen darf, oder ob er vom Verband die Vorgaben bekommt, wen er letztendlich aufstellt. Eines ist sicher, sollte ersteres der Fall sein, dann ist Baždarević definitiv jemand, der im Schwimmen eine bessere Figur machen würde. Sollte zweiteres zutreffen, dürfen wir uns definitiv nicht wundern, wenn unsere Nationalmannschaft Stück für Stück den Bach runter geht.

Ich persönlich durfte Mehmed Baždarević persönlich kennenlernen und ihn als Mensch kennenlernen. Alle Vorwürfe oben gelten ihm nicht als MENSCH, sondern als Trainer. Natürlich frage ich mich allerdings, ob Baždarević überhaupt eine Art von Autorität mit sich bringt, denn nach einer 2:0 Führung gegen Zypern in Nikosia, darf man ruhig mit breiter Brust aus der Kabine gehen. Doch unsere Nationalmannschaft kam komplett zurückgezogen aus der Kabine. Da bleibt natürlich noch eine Frage übrig: Wie viel Autorität hat Mehmed Baždarević bei den Spielern, wie gut kann er diese anheizen weiter zu machen? Offenbar nicht all zu gut.

Wie gesagt, ich vertrete zu 100% meine eigene Meinung. Für mich gibt es nur eine logische Konsequenz – MEHMED BAŽDAREVIĆ MUSS RAUS! Sollte dies nicht der Fall sein, würde ich als Fan die Nationalmannschaft komplett boykottieren. Als Spieler wäre das, sofern die Spieler unglücklich sind – was ich mir bei einigen Köpfen durchaus denken kann – die gleiche Solution und Problemlösung zu diesem gewaltigen Problem, welches den Namen “Mehmed Baždarević” trägt.

Es bleibt abzuwarten, ob sich bald was mit dem Trainerposten unserer Nationalmannschaft tut. Falls ja, wäre das schon der erste Schritt in eine bessere Zukunft. Falls nein, dann müssen wir wohl oder übel in Zukunft weiterhin Korruption bei den Spielern sowie dem Verband auf dem Feld einem Ball hinterherlaufen sehen.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft