Folge uns!

News

Auch B-Probe positiv: Muss Sturm (Ćatić) ins Gefängnis?

Auch B-Probe positiv: Muss Sturm (Ćatić) ins Gefängnis?

Foto: Instagram

Wie die SPORT BILD berichtet, ist Felix Sturm (Adnan Ćatić) des Dopings überführt worden.

Dabei beruft sich das Medium auf Daniel Vollmert, Pressesprecher der Kölner Staatsanwaltschaft, die das Verfahren leitet. “Die B-Probe wurde zwischenzeitlich untersucht. Der Befund war wie die A-Probe positiv. Die Ermittlungen werden nun fortgesetzt.“

Nach seinem WM-Sieg vom 20. Februar 2016 gegen Fjodor Tschudinow wurde er positiv auf Stanolozol getestet. Die B-Probe bestätigt nun die A-Probe, die positiv ausgefallen ist.

Die Konsequenz: es droht ihm im schlimmsten Falle ein Aufenhalt im Gefängnis. Laut dem Anti-Dopin-Gesetz kann bei solch einem Vorgehen eine Höchststrafe von bis zu drei Jahren ausgesprochen werden. Es ist zwar nicht auszuschließen, aber wahrscheinlicher dürfte eine hohe Geldstrafe sein.

Dem 37-jährigen droht sportlich gesehen lediglich eine Sperre von maximal einem Jahr, d.h. er könnte schon ab Februar 2017 wieder im Ring stehen. Der ehemalige Weltmeister im Supermittelgewicht hat seinen Gürtel bereits Anfang Oktober abgegeben. Der offizielle Grund: Ellenbogen-Verletzung.

Klicke um zu kommentieren

Mehr von News