Folge uns!

Allgemein

ANALYSE: Schafft Sead Kolasinac endlich den Durchbruch bei Arsenal?

ANALYSE: Schafft Sead Kolasinac endlich den Durchbruch bei Arsenal?

Es steht ausser Frage: Es gab kaum einen kompakteren Spieler mit konstanten Leistungen als Nacho Monreal (zumindest in der Verteidigung) bei Arsenal Londons durchzogener letzten Saison. Der Spanier galt als kleiner “Superhero” bei den Gunners. Niemand konnte ihn stoppen – nicht einmal der bosnische Panzer Sead Kolasinac als direkter Konkurrent im Team der Gunners.

In der kommenden Saison könnte sich das Blatt wenden. Die physischen Stärken des alternden Monreals haben stark abgenommen und werden es noch mehr. Nicht ohne Grund: Der Spanier spielte in der vergangenen Saison über 3’000 Minuten und es ist unrealistisch, dass er dies in dieser Form nochmals wiederholen könnte.

Dies könnte die Bedeutung für Sead Kolasinac im Team resp. in der Verteidigung Arsenals erhöhen. Kolasinac könne seine heissgeliebte Rolle als “schmutziger Kämpfer” in der Verteidigung einnehmen und stets mit nach vorne preschen. Zudem würde Kolasinac mit seiner Art und Spielweise perfekt in das Spielsystem vom neuen Trainer Unai Emery passen, dessen Marschrichtung ganz klar ist: Druck, Pressing, Druck, Pressing…..

Monreals Spielweise entspricht nicht ganz dem Spielstil des neuen Trainers und wie bereits erwähnt kommt das hohe Alter mit der abnehmenden Physis dazu. Zu seinem “Leid” kommt hinzu, dass Monreal für die Weltmeisterschaft in Russland fürs Spanische Nationalteam nominiert worden ist. Diese Zusatzbelastung wird ihm zusätzlich Substanz rauben und zudem käme eine verminderte Erholungszeit für die neue Saison hinzu.

Alles in Allem spricht es für eine positive Veränderung für die Situation von Kolasinac. Nun gilt es abzuwarten, wie es Arsenal mit dem Umbruch nach der langjährigen Ära unter Arsène Wenger ergehen wird und wie sich Kolasinac in dieser Situation zu Recht finden wird.

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Allgemein