Folge uns!

Allgemein

Amina Kajtaz für BNM: Es war mir eine Ehre Bosnien in Rio de Janeiro zu vertreten

Amina Kajtaz für BNM: Es war mir eine Ehre Bosnien in Rio de Janeiro zu vertreten

Amina Kajtaz ist eine junge Schwimmerin aus Mostar, welche im August vergangenes Jahres für Bosnien an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro angetreten ist.

Kajtaz hat an den Olympischen Spielen in der Disziplin 100 Meter Delphin ihr Heimatland Bosnien präsentiert und beendete in ihrer Gruppe auf dem 4.Platz mit einer Zeit von 1:01:67, unsere junge Schwimmerin besetzte am Ende in der Gesamtwertung den 36.Platz.

Im Gespräch für unser Portal sagte Amina ,dass ihr die Olympischen Spiele in Brasilien immer in Erinnerung bleiben werden ,ebenfalls ist dass der Traum jeden Sportlers, ihr gelingt das mit nur 20 Jahren.

“Die Olympischen Spiele in Rio De Janeiro werden mir immer in Erinnerung bleiben, weil das vor allem der Traum jeden Sportlers ist, für mich ist dieser Traum in Erfüllung gegangen. Es sind schon 5 Monate vergangen und bin seit langer Zeit wieder in der täglichen Routine zurück. Ich trainiere anstrengend jeden Tag und bereite mich für die bevorstehenden Meisterschaften vor”, sagte Amina Kajtaz und fügte noch dazu dass sie mit dem Ergebnis aus Rio zufrieden ist, aber es könnte immer besser sein.

“Ich bin mit meinem Ergebnis aus Rio de Janeiro zufrieden, obwohl es immer besser sein konnte. Im Schwimmen muss vieles zusammenpassen damit das Rennen perfekt ausfällt.”

Der Traum jeden Sportlers auf der Welt ist es sein Heimatland auf den Olympischen Spielen zu präsentieren, so auch für unsere Amina.

Amina Kajtaz nahm den Titel der “Schönsten Sportlerin” bei den Spielen in  Rio de Janeiro.

“Es ist schön wenn sie jemand zur schönsten olympischen Spielerin ernennt. Das ist sehr schön, aber dass Schwimmen ist viel wichtiger, beziehungsweise ist dass der Grund wieso ich nach Brasilien gegangen bin.”

“Ich bin zur Zeit in Mostar wo ich im Schwimmverein Velež trainiere, in dem Verein wo meine Karriere anfing. Die Bedingungen sind viel schlechter als in anderen bosnischen Städten, aber dank dem Verein Velež welcher mir es ermöglicht zwei mal im Jahr mich vorzubereiten damit ich meine Form beibehalte.”

Die junge Schwimmerin hat neben dem Schwimmen auch die Bildung nicht vernachlässigt.

“ Im diesen Jahr basiere ich mich auf 50 und 100 Meter Delphine und weitere Disziplinen. Ich bemühe meine Zeiten zu verbessern. Neben dem Schwimmen, studiere ich am Universität für moderne Wissenschaften CKM – Ernährung und Gesundheit und möchte mich in Zukunft dem widmen.”

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von Allgemein