Folge uns!

A - Nationalmannschaft

Albanien 1995: Die Geburt des bosnischen Fussballs

Albanien 1995: Die Geburt des bosnischen Fussballs

Am kommenden Dienstag trifft unsere A-Nationalmannschaft in einem Testländerspiel auf Albanien. Der kommende Gegner geniesst einen hohen Stellenwert in der (Sport-)Geschichte unserer noch jungen Nation.

Fussball in Bosnien-Herzegowina 2017: Mit Miralem Pjanić, Edin Džeko und co. spielen Fussballer mit Weltklasseformat in den Reihen unserer Fussballnationalmannschaft. Wir sind stolz auf erstarkende Junioren-Nationalmannschaften, die sich auf der europäischen Fussballbühne Aufmerksamkeit verschaffen. Ein intakter bosnischer Fussballverband, der auf nachhaltige Arbeit zielt und organisiert ist. Die erstmalige WM-Teilnahme in Brasilien 2014. Erfolge und Strukturen, die auf diese Weise nicht immer vorhanden waren in Bosnien-Herzegowina.

Nach der Unabhängigkeitserklärung Bosnien-Herzegowinas 1992 wurde in diesem Jahr ebenfalls die Gründung des NFSBIH (bosnischer Fussballverband) ausgerufen. Ein mehrjähriger blutiger Bürgerkrieg folgte, der mehreren 100’000 Opfern das Leben kostete und am 21. November 1995 vertraglich beendet wurde. Unmittelbar danach folgte die “offizielle Geburtsstunde” des bosnischen Fussballs.

Das erste offizielle Länderspiel Bosnien-Herzegowinas

Am 30. November 1995 wurde das erste offizielle Länderspiel in der Geschichte Bosnien-Herzegowinas ausgetragen. Gegen den nächsten Gegner Albanien am kommenden Dienstag wurde ein Freundschaftsspiel in Tirana (ALB) ausgetragen. Unsere Nationalspieler reisten in Eigenregie und auf eigene Kosten per Flugzeug, Zug, Car oder mit ihren privaten Fahrzeugen an. Erzählungen zufolge lieh der albanische Fussballverband sogar einigen unserer Spielern ein paar Schienbeinschoner und weitere Fussballutensilien aus. Das Spiel ging mit 0:2 verloren. Das Resultat genoss lediglich sekundären Stellenwert.

Die bosnische Bevölkerung durfte während 90 Minuten die erlebten Kriegsleiden für kurze Zeit vergessen. Die ganze kriegsgebeutelte Bevölkerung hatte wieder ein Lachen im Gesicht. Ausgelassen war die Freude über die Existenz einer eigenen Fussballnationalmannschaft. Als danach die Hymne “Jedna si jedina” aus den Stadionlautsprechern ertönte, kochten die Emotionen über. Eine Fussballnation wurde geboren.

Im folgenden Jahr (1996) wurde der bosnische Fussballverband offiziell in die Verbände der FIFA und der UEFA aufgenommen. Er  durfte fortan an den Qualifikationsspielen für die EM oder WM Endrunden teilnehmen. Der erste offizielle Ernstkampf wurde am 01. September 1996 auswärts gegen Griechenland ausgetragen. Das Spiel für die Qualifikation der WM Endrunde in Frankreich (1998) ging mit 0:3 verloren. Den erste Sieg in der Historie feierte Bosnien-Herzegowina am 06. September 1996 gegen Italien. Dieses Freundschaftsspiel in Sarajevo konnte mit 2:1 gewonnen werden und stellt ebenfalls einen wichtigen historischen Bestandteil des Verbandes dar.

 

 

Klicke um zu kommentieren

Mehr von A - Nationalmannschaft