32. Spieltag BHT Premijer Liga: Zrinjski designierter Meister, Zweikampf um Europa

Am vergangenen Wochenende fand der 32. und somit drittletzte Spieltag der bosnischen Premijer Liga Saison statt. Der alte Meister wird wohl auch der neue Meister und es bahnt sich ein Zweikampf um den letzten verbliebenen internationalen Platz an.

FK Krupa 2:3 FK Sarajevo

Das Spiel in Krupa hatte einiges zu bieten. Der Gastgeber ging in der 13. Minute dank eines Treffers von Lazar Marjanovic in Führung. Die Gäste aus der Hauptstadt, für die jedes Spiel wichtig ist im Hinblick auf die Teilnahme an der Europa League Qualifikation, glichen in der 32. Minute durch Mico Kuzmanovic aus. Krste Velkoski erzielte in der 45. Minute das 1:2, jedoch glichen die Hausherren nur vier Minuten später durch Aleksandar Vukotic aus. Es dauerte bis zur letzten Minute, als Mersudin Ahmetovic die Gäste aus Sarajevo mit seinem Treffer zum 2:3 erlöste. Sarajevo macht dadurch einen großen Schritt in Richtung Europa League Qualifikation und liegt mit 53 Punkten einen Punkt vor Siroki Brijeg auf Platz drei.

Radnik Bijeljina 1:0 Zeljeznicar

Die Überraschung des Spieltags! Hat man auf einen spannenden Zweikampf um die Meisterschaft gehofft, sollte diese Hoffnung spätestens jetzt erloschen sein. Den Treffer des Tages erzielte Dino Besirevic in der 84. Minute. Zeljeznicar hat zwei Spieltage vor Schluss sechs Punkte Rückstand auf Zrinjski Mostar und muss nun auf Schützenhilfe von Sarajevo hoffen.

Zrinjski Mostar 3:1 Siroki Brijeg

Der designierte Meister gab sich im Herzegowina Derby keine Blöße und schickte die Gäste mit 3:1 nach Hause. Hrvoje Barisic untermauerte die Ambitionen von Zrinjski mit seinem Treffer bereits in der ersten Minute. Nemanja Bilbija legte in der 54. Minute mit seinem Tor zum 2:0 nach. In der 84. Minute kamen die Gäste dank Drazen Bagaric nochmal ran, jedoch machte Milos Filipovic in der 90. Minute den Deckel drauf.